Tarabar mit drei Treffern

Nichts für schwache Nerven war das Berziksligaderby zwischen der jungen Sechziger Garde und dem Aufsteiger aus Bad Aibling. Nach anfänglichem Abtasten gingen die Gastgeber durch Bernar Tarabar mit 1:0 in Front. Die Kurstädter konnten jedoch noch kurz vor dem Wechsel durch Max Riebel den Ausgleich erzielen (42.). Das Unentschieden zur Halbzeit war dem Spielverlauf nach gerecht. Gleich nach Wiederanpfiff gingen die Hausherren erneut in Führung. Abermals traf Tarabar, der ein Missverständnis in der TuS-Defensive eiskalt ausnutzte (51.). Doch die Gäste schlugen zurück und Max Akdogan erzielte in der 72. Minute den erneuten Ausgleich. Aibling war nun im Aufwind und die Sechziger agierten verunsichert. Diese Unsicherheit nutzte zehn Minuten vor Schluss Daniel Brunsch zur erstmaligen Führung der Aiblinger (80.). Doch die junge Rosenheimer Mannschaft gab sich nicht auf und zeigte Moral. Der eingewechselte Josef Glasl erzielte unmittelbar nach der Aiblinger Führung den Ausgleich (81.). Diesen Euphorie-Schwung nahm die Vordermayer-Elf dann auch mit in die letzten Spielminuten und wurde dafür auch prompt belohnt. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff war es wiederum Bernar Tarabar, der mit seinem dritten Streich den Siegtreffer erzielte. (fin/hub) 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare