Neuzugang Marc Roca stand in der Startelf

Nach Spielabsage gegen Meppen: FC Bayern gewinnt Testspiel in Österreich

Fiete Arp traf zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Bayern-Amateure im Test gegen den FC Liefering.
+
Fiete Arp traf zum zwischenzeitlichen 2:0 für die Bayern-Amateure im Test gegen den FC Liefering.

Salzburg - Weil die Partie am Sonntag gegen den SV Meppen abgesagt werden musste, testeten die Bayern-Amateure gegen den FC Liefering. Gegen den österreichischen Zweitligisten gewann der FCB nach 120 Minuten mit 3:2.

Die FC Bayern Amateure haben am Freitagnachmittag ein Testspiel beim österreichischen Zweitligisten FC Liefering in Salzburg mit 3:2 (2:0) gewonnen. Leon Dajaku (10.), Fiete Arp (31.) und Christopher Scott (112.) trafen für die Mannschaft von Cheftrainer Holger Seitz, der auf Profispieler Marc Roca im Mittelfeld setzen konnte. Der 23-jährige Spanier sammelte in der Länderspielpause Spielpraxis. Das Testspiel fand statt, da das für Sonntag angesetzte Heimspiel in der 3. Liga gegen den SV Meppen abgesagt wurde. Die Gäste befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Doppelschlag vor der Pause

Die Münchner legten im 120-Minuten-Test gut los und zeigten dem Tabellenführer des österreichischen Unterhauses, wer als Sieger vom Platz gehen will. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalteten die Bayern schnell um: Arp steckte auf Dajaku durch, der vor Keeper Carlos Coronel eiskalt blieb und zum 0:1 einschoss (10.) Die Gäste blieben am Drücker und hatten drei Minuten später den nächsten Hochkaräter: Alexander Lungwitz wurde auf dem linken Flügel mit einem langen Ball eingesetzt und spielte eine flache Hereingabe ins Zentrum, wo Arp jedoch an Coronel scheiterte.


Mittelfeldspieler Tiago Dantas hebelte dann die FC-Abwehr mit einem sehenswerten Flugball aus, Dajaku war frei durch und legte quer auf Arp, der zum 0:2 (31.) einschob. Nach 55 Minuten bot sich dem Ex-Bayern-Spieler Karim Adeyemi die Großchance zum 1:2, doch Lukas Schneller im Bayern-Tor parierte stark. Daher ging es mit der hochverdienten Führung nach 60 Minuten in die Halbzeitpause.

Scott mit sehenswertem Siegtreffer

Die Gastgeber kamen im zweiten Durchgang besser ins Spiel und verkürzten in Person von Csaba Bukta per Elfmeter (87.). Die FCB-Abwehr stand sicher und wehrte einige gefährliche Angriffe ab, bis Thomas Schiestl doch eine Lücke fand und zum 2:2 vollendete (105.). Die Bayern-Reserve zeigte trotz vieler Wechsel eine starke Reaktion und holte dank einer sehenswerten Einzelleistung des starken Scott doch noch den Auswärtssieg: Der Offensivspieler dribbelte sich gut 20 Meter durch die gegnerische Verteidigung und traf mit einem herrlichen Schuss zum 2:3-Endstand (112.).

Nächstes Drittliga-Spiel in Lübeck

Am nächsten Drittliga-Spieltag reisen die Amateure in den hohen Norden. Am Sonntag, 22. November, trifft die Seitz-Elf um 13 Uhr auf Aufsteiger VfB Lübeck. Im Anschluss steht eine englische Woche an: Am 25. November empfangen die Münchner um 19 Uhr den FC Ingolstadt zum Derby, am 28. November gastiert der FCB dann um 14 Uhr bei Hansa Rostock.

Die Fakten des Testspiels

Aufstellung FCB-Amateure: Schneller - Stanisic (61. Mayer), Senkbeil (90. Lawrence), Arrey-Mbi (90. Mihaljevic), Lungwitz (61. Vita) – Dantas (61. Scott), Roca (61. Kern), Scott (45. Zaiser) – Rochelt (90. Karatas), Arp (61. Jastremski), Dajaku (90. Booth)

Tore: 0:1 Dajaku (10.), 0:2 Arp (31.), 1:2 Bukta (87.), 2:2 Schiestl (105.), 2:3 Scott (112.)

Pressemitteilung FC Bayern München

Kommentare