Landesliga: Töging will auf Sieg spielen!

+

SB erwartet Gerolfing - Traunstein-Spiel fällt aus

FC Töging - TuS Geretsried

Auf die Frage hin was für ein Gefühl Trainer Adam Gawron vor dem sehr wichtigen Spiel zum Rückrundenauftakt gegen Geretsried hat, fand der Töging-Coach wie aus der Pistole geschossen gleich die richtige Antwort: "Mein Empfinden ist eigentlich zweitrangig. Es ist aber wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Angesichts der Tabellensituation ist mir etwas mulmig - es überwiegt allerdings schon die Freude darüber, dass es wieder los geht!"

Eine leichte Aufgabe wird das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Geretsried aber auf jeden Fall nicht. Der TuS bestritt vergangene Woche schon ein Nachholspiel und ging am Ende gegen Planegg-Krailing als 3:2-Sieger vom Platz. "Wir brauchen unbedingt einen guten Start, wir wissen aber auch, dass es gegen Geretsried kein leichtes Spiel wird", so Gawron im Gespräch mit beinschuss.de

"Wir werden aber versuchen auf Sieg zu spielen, so wie es unser Gegner sicher auch tun wird. Die Spieler sind hochmotiviert und wollen unbedingt die Punkte bei uns lassen." Verzichten muss Töging weiterhin auf Vitaly Blinov - ansonsten kann Gawron allerdings aus dem Vollen schöpfen. "Die Jungs haben sich in der Winterpause im Training und bei den Tests immer voll reingehängt. Jetzt wird es Zeit, dass wir uns am Wochenende dafür belohnen."

SB DJK Rosenheim - FC Gerolfing

Gegen den FC Gerolfing kann der Sportbund Rosenheim am Samstag mit breiter Brust auf heimischen Rasen auflaufen. Das Team von Matthias Pongratz zeigte am vergangenen Wochenende eindrucksvoll, wie man aus der Winterpause zurückkommt. Der verdiente 2:0-Erfolg beim Nachholspiel beim Tabellenzweiten machte klar, dass die Rosenheimer die Vorbereitung optimal genutzt haben.

Ein Selbstläufer wird das Spiel gegen den Tabellenelften aus Gerolfing aber mit Sicherheit trotzdem nicht, auch wenn der Sportbund das Hinspiel mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Mit einem Sieg hätten die Rosenheimer 31 Punkte auf ihrem Konto und könnten sich langsam aber sicher von den unteren Rängen distanzieren. Ruft man die Leistung aus dem Spiel gegen Ismaning ab, wird es für die Gäste auf jeden Fall nicht einfach.

SB Chiemgau-Traunstein - VfB Hallbergmoos (abgesagt)

"Es hat Montag, Dienstag, Mittwoch und auch Donnerstag ununterbrochen geschneit. Wenn man nicht von hier kommt, kann man das mit Sicherheit gar nicht glauben", lacht Traunstein-Trainer Jochen Reil beim Gespräch mit beinschuss.de. Das Spiel seiner Chiemgauer gegen den VfB Hallbergmoos musste aufgrund des schneebedeckten Rasens abgesagt werden.

Auf Fußball verzichten möchte die Reil-Elf an diesem Wochenende aber trotzdem nicht. "Wir sind dabei kurzfristig ein Ersatzspiel zu finden. So wie es aussieht, wird es ein Gegner aus Österreich, da die Jungs noch in der Vorbereitung stecken." Denn für das Spiel nächstes Woche beim FC Ismaning wollen die Kicker bestens gerüstet sein. "Wir werden vom ersten Spieltag der Rückrunde an großen Aufwand betreiben müssen, um Punkte mitzunehmen. In Ismaning müssen wir einen guten Tag erwischen. Aber letztendlich ist es sowieso ein Kampf von Spieltag zu Spieltag", so der Traunstein-Coach weiter.

Trotzdem kann der Trainer auf eine gute Vorbereitung seiner Jungs in der Winterpause zurückblicken: "Die Mannschaft hat sehr gut trainiert, obwohl es einige Krankheitsfälle gab. Beim 0:0 gegen den TSV 1860 Rosenheim vergangene Woche habe ich ein richtig tolles Spiel meiner Jungs gesehen. Beide Teams hätten dort gewinnen können - das macht einem schon Mut für die kommenden Spiele!"

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare