Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Teil Eins der Auswertung - etwa 1.300 Teilnehmer

Saison-Abbruch, Quotienten-Regel und Spielzeit 2020/21: Das sind die Ergebnisse der Umfrage

Ein Bein streckt sich nach dem Ball.
+
Fußball (Symbolbild)
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Knapp 1.300 Personen haben an der großen Umfrage von beinschuss.de und der Sportredaktion der OVB-Heimatzeitungen teilgenommen. Im ersten Teil der Auswertung zeigen wir euch das Meinungsbild über den Saison-Abbruch und der Anwendung der Quotientenregel. Zudem geht es um eine mögliche neue Saison im Sommer und ob sich der Profifußball während der Pandemie weiter vom Amateurbereich entfernt hat.

Auch wenn seit Montag (10. März) die ersten Lockerungen für den Amateurfußball in Kraft getreten sind, ist man noch weit entfernt von der Normalität und einem geregelten Spielbetrieb. Neben den Amateurfußballern leiden auch die Vereine unter der seit Monaten herrschenden Situation. 

In einer großen Umfrage von beinschuss.de und der Sportredaktion der OVB-Heimatzeitungen wollten wir wissen, wie es den Spielern und Aktiven aus unserer Region aktuell ergeht, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Vereine hat und wie die Meinungen zum Saison-Abbruch und Anwendung der Quotientenregel sind.

Insgesamt nahmen knapp 1.300 Personen an der Umfrage teil. Vorstände, Abteilungsleiter, Trainer, Spieler, Eltern und Fans gaben ihr Meinungsbild zur aktuellen Lage ab. Im ersten Teil der großen Auswertung zeigen wir euch, wie die Meinungen zum Saison-Abbruch und der Anwendung der Quotientenregel sind. Zudem geht es um die kommende Saison und ob sich der Profifußball vom Amateurbereich während der Corona-Pandemie weiter entfernt hat.

Die Mehrheit spricht sich für den Abbruch der Saison 2019/21 und für die Anwendung der Quotienten-Regle aus. Ob es Auf- und Absteiger oder keiner eine Klasse tiefer müsste, darin unterscheiden sich die Meinungen. Ähnlich verhält es sich damit, ob im Sommer eine normale neue Saison gespielt werden kann. Einig ist sich die Mehrheit aber darin, dass die neue Spielzeit normal gespielt werden soll. Eine deutliche Mehrheit von über 80 Prozent ist auch der Meinung, dass sich der Profifußball während der Pandemie weiter von der Basis entfernt hat.

Allgemeine Daten zur Umfrage

Meinungen zum Saison-Abbruch und Anwendung der Quotienten-Regel

Die Saison 2019/21 wird in Bayern nicht mehr zu Ende gespielt werden können, das teilte der BFV bereits mit. Formell wurde der Abbruch aufgrund offener Rechtsfragen noch nicht beschlossen. Für Unmut sorgte zuletzt die Anwendung der Quotienten-Regel, die sowohl Auf- als auch Absteiger ermitteln soll. Deshalb wird sich der Verband bis Mitte Mai diesbezüglich ein Meinungsbild seiner Vereine einholen und daran ableitend eine Entscheidung über die Auf- und Absteiger treffen.

Eine deutliche Mehrheit der gut 1.300 Teilnehmer spricht sich für den Abbruch der Saison 2019/21 und Anwendung der Quotienten-Regel aus. Dagegen herrscht ein gemischtes Meinungsbild bei der Frage, ob es Auf- und Absteiger geben sollte.

Neue Saison ab dem Sommer?

Wie es mit einer neuen Spielzeit ab Sommer aussieht, steht noch in Sternen, da niemand vorhersehen kann, wie sich die Pandemie in den kommenden Wochen und Monaten entwickelt. Wir wollten dennoch wissen, wie Sie die Lage ab Sommer einschätzen.

Die Meinungen gehen auseinander, ob ab Sommer wieder eine normale Saison im Amateurfußball stattfinden kann. Die Mehrheit ist aber klar dafür, dass wenn dies möglich ist, der normale Modus mit Hin- und Rückspielen beibehalten werden sollten. Eine deutliche Mehrheit geht zudem davon aus, dass sich der Amateurfußball im Zuge der Corona-Pandemie verändern wird.

Hat sich der Profifußball noch weiter vom Amateurfußball entfernt?

Während die Amateurfußballer seit über sechs Monaten vergebens auf Lockerungen warten, läuft der Betrieb im Profifußball ungehindert weiter. Sowohl nationale als auch internationale Spiele werden ausgetragen und die EM wird im Sommer vor Zuschauern stattfinden. Wir wollten auch hierzu Ihre Meinung wissen.

Bei der Frage nach der Beziehung zwischen Profi- und Amateurfußball ergibt sich ein klares Votum. Die Mehrheit findet, dass sich der Profisport von der Basis weitet entfernt hat und würde einem Besuch eines Amateurspiels anstatt einer TV-Übertragung eines Bundesligaspiels vorziehen. Das sind gute Nachrichten für die Vereine!

Der zweite Teil der Auswertung der großen Umfrage von beinschuss.de und der Sportredaktion der OVB-Heimatzeitungen folgt in den nächsten Tagen. Darin geht es um die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Vereine. Im dritten Teil wird das Meinungsbild zu den Maßnahmen der Politik und über die Auswirkungen auf die Sportler dargestellt.

ma

Kommentare