Hammerau gelingt Auswärtscoup

+

Ganz wichtige drei Punkte konnte die Damenmannschaft des FC Hammerau im Auswärtsspiel beim Tabellenführer SG Frasdorf/Riedering/Söllhuben einfahren. Coach Spickenreuther zeigte sich sehr angetan vom überzeugenden und konzentrierten Auftritt seiner Elf, die u.a. auch wieder auf ihre absoluten Stammspielerinnen Steffi Hänsch, Christina und Kathi Galler zurückgreifen konnte. In der Defensive stand die Elf sehr sicher und konnte immer wieder gefährlich nach vorne aggieren. 

Das Glück des Tüchtigen

In einem packenden und spannendem Spiel hatte der FC dabei auch endlich wieder etwas mehr Glück auf seiner Seite. Das 1:0 erzielte Laura Weilch nach Vorarbeit von Torfrau Julia Albert (22.), die einen langen Abschlag als Assist servierte. Trotz des 1:1 noch vor der Pause durch Susanne Dirmeier (28.) ließen sich die FC-Damen nicht aus der Ruhe bringen und hielten auch nach der Pause dagegen. Im offenen Spiel konnte Daniela Hollmotz den Siegtreffer setzen, nachdem sie einen Lattenabpraller nach Gewaltschuss von Iris Dorsch verwertete (76.). Die restliche Viertelstunde überstanden die Gäste dann unbeschadet und konnten sich über einen knappen 2:1 Sieg mehr als freuen. Das faire und offene Spiel ohne gelbe Karten sahen rund 50 Zuschauer.

Pressemitteilung FC Hammerau

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare