Buntes Spektakel zu 70 Jahren SVS

SV Schloßberg lässt es krachen - Jubiläumsspiel gegen Haching

+
Beim Bubble-Soccer-Turnier ging es ordentlich zur Sache

Schloßberg - Zwei Tage lang feierten die Sportler des SV Schloßberg aus Stephanskirchen mit Freunden und Bekannten das 70. Vereinsjubiläum. Am Freitagabend war zudem die SpVgg Unterhaching, wiederaufgestiegener Fußball-Drittligist, beim SV Schloßberg-Stephanskirchen zu Gast und bestritt eines ihrer ersten Testspiele. 

Service:

Zur Feier ihres 70-Jährigen empfing der SVS einen Kracher auf der heimischen Sportanlage - Drittliga-Aufsteiger SpVgg Unterhaching. Das erste Tor der Partie schossen allerdings tatsächlich die Schloßberger. In der fünften Minute waren die Gastgeber in Person von Simon Marold zur Stelle und überraschten alle.

Schloßberg führt gegen Drittligist Unterhaching

Erst Mitte der ersten Halbzeit fiel der Ausgleich - und kurz vor Ende des ersten Durchgangs ging Unterhaching in Führung. Das 3:1 kam in der Nachspielzeit zustande. Leider wurde die gute Stimmung durch eine Unterbrechung getrübt - bedingt durch eine schwere Knieverletzung des Schloßberger Spielers Benedikt Pongratz.

In der zweiten Halbzeit war der Klassenunterschied aber doch mehr als deutlich zu merken. So endete das Spiel mit einem standesgemäßen 13:1 für die Rot-Blauen aus Unterhaching. Der erste Festtag ging ungeachtet dessen mit einem geselligen Grillabend, begleitet von bayrischer Musik, zu ende. 

Bubble-Soccer-Turnier am Samstag

Am Samstag stand das Bubble-Soccer-Turnier auf dem Programm. Vierzehn Mannschaften waren am Start - und bestritten Vor- und Zwischenrunde. Das Finale zwischen dem Team "SVS-Trainer" und den "Sportfreunden Dynamo Sixpack" wurde in der Verlängerung mit dem Golden Goal zugunsten der "Sportfreunde" entschieden.

Bilder SV Schloßberg Jubiläumswochenende

"Fogelwuid" heizt ein

Am Abend war dann die Coverband "Fogelwuid" aus Riedering zu Gast und heizte allen Gästen kräftig ein. Nach zünftiger bayrischer Musik ging es dann beim Barbetrieb mit fetziger Musik noch bis spät in die Nacht weiter. 

-

RE

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Auch interessant

Kommentare