Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Will es etwas ruhiger angehen lassen“

Trainer-Coup in der A-Klasse: Ex-Burghausner Kostner übernimmt Abstiegskandidaten

Ex-Profi Michael Kostner übernimmt die U19 des SV Wacker Burghausen.
+
Der Ex-Profi Michael Kostner ist neuer Trainer des DJK-SV Taubenbach.

Dem DJK-SV Taubenbach hat auf der Trainerposition einen Coup gelandet: Mit Michael Kostner übernimmt zum Rückrundenstart ein absoluter Fußballexperte das Ruder beim abstiegsbedrohten Klub. Der Ex-Profi, der zuletzt in der Jugend des SV Wacker Burghausen in der Bayernliga tätig war, übernimmt sofort beim Drittletzten der A-Klasse Eggenfelden.

Reut - Wie der Verein gegenüber heimatsport.de mitteilte, legte Kostner sein Amt in Burghausen nieder, „um es etwas ruhiger angehen zu lassen und sein Berufsleben mehr in den Vordergrund zu stellen“.

„Freuen uns auf lange Zusammenarbeit“

Doch ganz wollte der 52-Jährige dem Fußball den Rücken zuwenden. „Und so hatten die Taubenbacher das Glück, ihren Trainerposten mit einem echten Hochkaräter zu besetzen. Alle sind sich sicher, dass ein wichtiger Schritt in die Zukunft gemacht wurde und die Zusammenarbeit bald Früchte tragen wird“, informierte Markus Bernkopf, 2. Vorstand des DJK-SV. „Wir wünschen ihm viel Spaß und freuen uns auf eine erfolgreiche und lange Zusammenarbeit.“

Kostner spielte in der Jugend des FC Bayern München und bestritt in dieser Zeit 31 Länderspiele für Deutschlands U16 bis U21. Weitere Stationen als Profi in der Bundesliga waren unter anderem der Hamburger SV, 1.FC Köln, Kickers Offenbach, sowie Eintracht Frankfurt, mit denen er 1988 den DFB-Pokal holte. Seine Laufbahn beendete Michael Kostner dann beim SV Wacker Burghausen. Er bestritt insgesamt 105 Erstligaspiele, 32 Spiele in der 2. Bundesliga sowie zwei Spiele im Europapokal.

A-Lizenz-Inhaber in der A-Klasse

Seine Trainerkarriere begann der Inhaber der UEFA A-Lizenz bei den Amateuren von Wacker Burghausen, die er von der Bezirksoberliga in die Bayernliga führte. Weitere Stationen waren der ESV Freilassing in der Bezirksliga und Bezirksoberliga, der TSV Ampfing, den er bis in die Landesliga führte, der TSV Dorfen in der Kreis- und Bezirksliga und der Bayernligist SV Kirchanschöring. Zuletzt trainierte er die U17- und U19-Teams des SV Wacker Burghausen in der Jugend-Bayernliga. Im Jahre 2018 wurde Kostner als „Bayernliga-Trainer des Jahres ausgezeichnet“. In seinem ersten Pflichtspiel als neuer Coach von Taubenbach geht’s zum direkten Tabellennachbarn SV Peterskirchen.

Kommentare