FC Bayern München II - TSV 1860 München 0:2

Abpfiff in München - 1860 holt sich den Derbysieg gegen dezimierte Bayern!

Sascha Mölders von 1860 München (l) und Nicolas Feldhahn vom FC Bayern im Zweikampf um den Ball.
+
Sascha Mölders von 1860 München (l) und Nicolas Feldhahn vom FC Bayern im Zweikampf um den Ball.

München - Der TSV 1860 München gewinnt mit 2:0 gegen die Bayern Amateure. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern München II - TSV 1860 München 0:2 (0:1)


Bayern: 1 Hoffmann - 2 Vita, 41 Richards, 5 Feldhahn (C), 40 Lawrence (82. Jastremski), 4 Stanisic - 10 Kern, 38 Stiller, 6 Dantas (68. Scott) - 14 Zirkzee, 9 Arp (68. Dajaku)
1860: 1 Hiller - 36 Steinhart, 27 Belkahia (73. Wein), 6 Salger, 25 Willsch - 5 Moll, 19 Biankadi (90.+3 Gresler), 31 Neudecker, 8 Tallig - 11 Greilinger (46. Dressel), 9 Mölders (C)
Tore: 0:1 (44.) Kern (Eigentor), 0:2 (90.+2) Biankadi
Gelbe Karten: Belkahia, Greilinger, Biankadi - Stiller, Stanisic; Rot: Zirkzee (brutales Foulspiel); Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:


Schlussfazit: Im zweiten Durchgang lieferten die Bayern trotz Unterzahl eine klasse Partie ab. Die Seitz-Elf spielte munter nach vorne und kam auch zu einigen Chancen, doch an Marco Hiller war heute kein Vorbeikommen. Der Treffer zum 2:0 durch Neuzugang Biankadi in der Nachspielzeit entschied die Partie dann letztendlich. Die Löwen dürfen sich nun zum ersten Mal in der 3. Liga „Derbysieger“ nennen.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Sonntag!

90.+4 Abpfiff! Der TSV 1860 München gewinnt mit 2:0 gegen die Bayern Amateure.

90.+3 Spielerwechsel beim TSV 1860 München. Merveille Biankadi verlässt das Feld direkt nach seinem Tor, dafür kommt Maxim Gresler.

90.+2 TOR für den TSV 1860 München! Die Löwen befreien sich mit einem Konter. Biankadi setzt sich in seinem Debüt für den TSV gut im Strafraum durch und schiebt Hoffmann den Ball durch die Beine ins Tor.

90.+1 Martin Petersen entscheidet auf Einwurf für 1860, obwohl ein Löwen Spieler wohl zuletzt am Ball war. Jospi Stanisic beschwert sich darüber ein wenig zu sehr und sieht Gelb.

90. Es gibt noch drei Minuten Nachspielzeit.

90. Die Bayern probieren es weiterhin mit langen Bällen in die Spitze, dort fängt aber Hiller meistens den Ball. Die Sechziger können sich aktuell nur mit Befreiungsschlägen helfen.

87. Marco Hiller rutscht der Ball beim Abstoß über den Fuß und es gibt Einwurf für die Bayern. Der anschließende Angriff endet in einem Freistoß 25 Meter vor dem Löwen-Tor, der kann aber geklärt werden.

85. Angelo Stiller bringt eine Ecke von rechts aufs kurze Fünfereck, wo Nicolas Feldhahn aufs Tor köpft. Marco Hiller ist dann aber zur Stelle und kann den Kopfball fangen.

83. Mit der Einwechslung von Jastremski lösen die Bayern ihre Fünferkette endgültig auf und spielen jetzt voll nach vorne.

82. Spielerwechsel bei den Bayern Amateuren. Jamie Lawrence geht, für ihn kommt Lenn Jastremski.

80. Die letzten zehn Minuten laufen und trotz der Unterzahl der Bayern ist hier noch alles möglich. 1860 findet in der zweiten Halbzeit fast gar nicht statt und die Bayern Amateure kommen aktuell fast im Minutentakt zu Chancen.

78. Wieder Kern! Eine Flanke von rechts landet beim Bayernspieler, der probiert es direkt, trifft den Ball aber nicht richtig.

77. Die nächste Chance! Die anschließende Ecke landet bei Timo Kern, seinen Kopfball kann Marco Hiller gerade noch abwehren.

77. Chance für die Bayern! Josip Stanisic spielt einen Ball hoch in die Spitze, wo Jamie Lawrence die Kugel klasse annimmt. Sein Schuss wird von Daniel Wein zur Ecke abgefälscht.

74. Erik Tallig spielt einen langen Ball auf Biankadi, Hoffmann hat aber aufgepasst, kommt weit aus seinem Strafraum heraus und läuft die Kugel ab.

73. Spielerwechsel beim TSV 1860 München. Daniel Wein kommt für Semi Belkahia.

72. Jetzt probiert es Dajaku aus ähnlicher Position, Hiller kann im Nachfassen festhalten.

71. Remy Vita kommt aus 20 Metern zum Abschluss. Der Schuss ist in Ordnung, geht aber knapp über die Latte. Hiller wäre wohl auch da gewesen.

68. Doppelwechsel bei den Bayern Amateuren. Leon Dajaku und Christopher Scott kommen, dafür gehen Fiete Arp und Tiago Dantas.

67. Klasse Tat von Hiller! Fiete Arp lässt Stephan Salger stehen und will auch noch am Torwart vorbei, der ist aber einen Tick eher am Ball und rettet.

65. Es wird hitziger. Erst wird Stiller im Mittelfeld gefoult und erneut wird der Ball weggeschossen, diesmal lässt Petersen die Karte aber stecken. Kurz darauf schubst Moll Arp nach einem Freistoßpfiff weg, der Schiedsrichter muss das Ganze klären.

61. Wieder klärt Lawrence! Remy Vita wird im Spielaufbau klar gefoult, doch die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm. Die Löwen kontern dann über Sascha Mölders, der lässt sich aber viel zu viel Zeit und spielt den Angriff ganz schlecht aus. Er kommt zwar trotzdem noch zum Abschluss, Lawrence ist aber erneut zur Stelle. Danach beschwert sich Angelo Stiller zu laut über den ausgebliebenen Pfiff in der vorangegangenen Szene und sieht dafür die gelbe Karte.

58. Dennis Dressel bringt den Ball von links flach in die Mitte, Sascha Mölders‘ Abschluss ist dann aber zu ungefährlich und kann geklärt werden. Mölders setzt noch nach, foult aber dabei Jamie Lawrence. Weil Biankadi die schnelle Ausführung des Freistoßes verhindert und den Ball wegschießt, sieht er die gelbe Karte.

55. Trotz Unterzahl geben die Bayern jetzt ein wenig mehr Gas und spielen nach vorne. Die Seitz-Elf gibt sich noch lange nicht geschlagen.

54. Den Freistoß zieht Arp direkt aufs Tor, der Ball geht aber knapp drüber. Hiller muss nicht eingreifen.

53. Fiete Arp wird knapp an der Strafraumkante gefoult, es gibt zurecht nur Freistoß. Einen Schritt eher und der Schiedsrichter hätte wohl auf Strafstoß entscheiden müssen.

52. In der Pause sah Bayern-Trainer Holger Seitz noch die gelbe Karte, wahrscheinlich beschwerte er sich wegen einer Szene noch zu laut beim Unparteiischen.

49. Die nächste starke Parade von Hoffmann! Biankadi legt ab auf Marius Willsch, der aus kurzer Distanz zum Abschluss kommt. Hoffmann ist aber blitzschnell unten und kann zur Ecke abwehren.

46. Die Löwen haben zur Halbzeit einmal gewechselt. Fabian Greilinger ist in der Kabine geblieben, für ihn spielt jetzt Dennis Dressel.

46. Weiter gehts‘! Der Unparteiische hat den zweiten Durchgang freigegeben.

Halbzeitfazit: Die Löwen legten mit viel Tempo los und stellten die Bayern früh vor Probleme. Thorben Hoffmann war einmal gegen Fabian Greilinger gefordert und bestand die Prüfung mit Bravour. In der Folge schafften es die Bayern, das Tempo ein wenig rauszunehmen. Die einzig wirkliche Chance hatte die Seitz-Elf nach einem Freistoß, den Kern gefährlich aufs Tor köpfte, Hiller war aber zur Stelle. Der Löwen-Keeper stand kurz danach wieder im Mittelpunkt, als er von Zirkzee brutal im Gesicht getroffen wurde und minutenlang behandelt werden musste. Zirkzee sah zurecht die rote Karte, Hiller konnte weiterspielen. Kurz vor der Pause wurde es noch bitterer für die Bayern, als Kern nach einem Steinhart-Freistoß ins eigene Tor traf.

45.+6 Halbzeit! Schiedsrichter Martin Petersen beendet den ersten Durchgang.

45.+4 Tiago Dantas probiert es aus 20 Metern, der Ball geht dann aber doch klar am linken Pfosten vorbei.

45+1 Fünf Minuten Nachspielzeit gibt der Schiedsrichter. Aufgrund der langen Behandlungspause von Hiller ist diese auch nachvollziehbar.

45. Fabian Greilinger räumt Angelo Stiller ab und sieht dafür zurecht gelb. Es ist seine fünfte gelbe Karte, damit fehlt er im nächsten Spiel gegen den FC Ingolstadt.

44. TOR für den TSV 1860 München! Jetzt sind die Bayern komplett bedient. Phillipp Steinhart schlägt einen Freistoß gefährlich in den Strafraum. Timo Kern will klären, grätscht den Ball aber an den eigenen Innenpfosten, von wo aus das Spielgerät ins Tor springt. Ein astreines Eigentor.

42. Chris Richards hält den Ball im Mittelfeld zu lange, Merveille Biankadi kann im die Kugel abnehmen. Über Sascha Mölders kommt der Ball zu Phillipp Steinhart, der aus 18 Metern abzieht. Der Schuss wird noch abgefälscht und landet im Toraus. Die Ecke bringt aber nichts ein.

39. Die Löwen wollen die Bayern mit einer Freistoß-Variante überraschen, doch Steinhart steht direkt beim ersten Pass im Abseits.

38. Fiete Arp steht ganz frei im Strafraum und fordert den Ball, die Flanke von rechts kommt dann aber etwas zu weit. Das hätte gefährlich werden können.

37. Für Zirkzee ist es übrigens schon der zweite Platzverweis in der 3. Liga. Vergangene Saison sah er im Spiel gegen den SV Meppen die gelbrote Karte.

32. Riesenchance für die Sechziger! Greilinger legt den Ball von rechts in die Mitte, wo Mölders nur noch einschieben muss. Der Stürmer tritt über den Ball, am langen Pfosten lauert Steinhart, der den Nachschuss probiert. Doch Jamie Lawrence steht goldrichtig und klärt auf der Linie.

30. Wahnsinn. Ersatztorwart Tom Kretzschmar war eigentlich schon bereit, doch Hiller sträubt sich gegen eine Auswechslung und spielt tatsächlich weiter. Nach fünfminütiger Behandlung geht das Spiel nun weiter.

26. Platzverweis für den FC Bayern! Joshua Zirkzee sieht für den Einsatz zurecht die rote Karte.

25. Aufregung vor dem Löwen-Tor! Joshua Zirkzee kommt gegen Hiller zu spät und trifft den Keeper mit der Sohle im Gesicht! Der Keeper blutet stark und muss sofort medizinisch versorgt werden. Absicht kann man dem Stürmer hier definitv nicht unterstellen, trotzdem sah das ganz übel aus.

24. Das war knapp! Den Freistoß kann Zirkzee per Kopf nicht weit genug klären und Erik Tallig probiert es direkt von links. Der Ball geht knapp am rechten Pfosten vorbei.

23. Joshua Zirkzee kommt zu spät gegen Quirin Moll und tritt ihm im Zweikampf auf den Fuß. Gelb gibt‘s dafür nicht, aber Freistoß weit in der Bayern-Hälfte.

21. Nachdem die Löwen mit viel Schwung in die Partie gestartet sind, haben es die Bayern nun geschafft, etwas mehr Ruhe hineinzubringen. Von 1860 kam schon seit einigen Minuten nichts nennenswertes mehr.

19. Die erste Chance für die Bayern Amateure! Der anschließende Freistoß landet bei Kern, der direkt aufs rechte Eck köpft. Marco Hiller ist schnell unten und pariert den Kopfball.

18. Timo Kern nimmt Tempo auf und lässt Phillipp Steinhart stehen. Am Ende wird er von Stephan Salger gefoult und es gibt Freistoß nahe am 1860-Strafraum.

16. In dieser ersten Viertelstunde zeigen sich schon einige Muster auf: Die Löwen versuchen es überwiegend mit langen Bällen über die Bayern-Abwehr, während die Seitz-Elf fast ausschließlich auf flache kurze Pässe setzt.

12. Semi Belkahia verschätzt sich und muss sich mit einem taktischen Foul helfen. Dafür gibt‘s zurecht die erste gelbe Karte des Spiels.

12. Jamie Lawrence leistet sich einen katastrophalen Fehlpass im Spielaufbau, dann machen es die Löwen schnell. Am Ende lässt sich Erik Tallig zu viel Zeit und Richards kann klären.

9. Klasse Parade von Thorben Hoffmann! Fabian Greilinger wird wunderschön auf die Reise geschickt und steht dann alleine vor dem Bayern-Keeper. Der fährt sein linkes Bein ganz weit aus und wehrt den Schuss ab. Den Nachschuss nimmt Sascha Mölders per Seitfallzieher, der ist aber kein Problem für Hoffmann.

6. Fabian Greilinger zieht in den Strafraum ein und ist schon in guter Position zum Abschluss, im letzten Moment kommt Chris Richards aber angegrätscht und klärt den Ball fair. Einige Löwen fordern hier einen Strafstoß, Greilinger selbst winkt aber ab. Bockstark verteidigt vom US-Amerikaner!

5. Marco Hiller zeigt eine kleine Unsicherheit, ein Befreiungsschlag landet in den Füßen von Joshua Zirkzee. Der tunnelt einen Löwenspieler, wird dann aber noch rechtzeitig gestört.

1. Den ersten Torschuss haben die Löwen zu verzeichnen. Nach einer Flanke von links steigt Sascha Mölders hoch und köpft Thorben Hoffmann den Ball in die Arme.

1. Die erste Auffälligkeit gab es schon vor dem Anpfiff. Die Bayern Amateure laufen heute in Sondertrikots auf, welche an die 90er Jahre erinnern. Das Trikot ist Teil der „Human Race Kamapgne“ von Adidas, gemeinsam mit dem Sänger Pharrell Williams.

1. Spielminute: Los geht‘s! Schiedsrichter Martin Petersen hat die Partie angepfiffen.

Vor dem Spiel: So, die Mannschaften stehen bereit, die Schiedsrichter sind fertig - es ist alles angerichtet für ein spannendes Stadtderby!

Vor dem Spiel: Die Tabelle spricht jedoch eine andere Sprache als die Bilanz. Die Löwen stehen aktuell auf einem starken dritten Platz, während die Bayern auf dem 16. Platz (mit zehn Punkten weniger als 1860) noch mitten im Abstiegskampf stecken.

Vor dem Spiel: Die Bilanz der letzten Jahre spricht klar für die kleinen Bayern. Von den letzten vier Spielen konnten die Roten Münchener drei gewinnen und gaben nur zwei Punkte ab - beim Unentschieden im November 2019.

Vor dem Spiel: Herzlich Willkommen aus dem Stadion an der Grünwalder Straße, wo heute das Stadtderby zwischen den Bayern Amateuren und dem TSV 1860 München stattfindet. Beide Teams konnten ihre letzten Spiele nicht gewinnen - für die Bayern gab es ein Unentschieden bei der SpVgg Unterhaching, 1860 holte gegen Wiesbaden nur einen Punkt - weshalb beide Teams noch heißer sein werden, als es sowieso schon bei solch einem Derby der Fall ist.

Vor dem Spiel: Werfen wir einen Blick auf die möglichen Staraufstellungen beider Teams und beginnen mit den kleinen Bayern. Cheftrainer Holger Seitz durfte sich in der Vorbereitung über die Rückkehr von Kapitän Maximilian Welzmüller, Armindo Sieb Lenny Borges und Dennis Waidner freuen. Von Beginn an dürfte aber nur Welzmüller starten. Fehlen werden Tillman (Kreuzbandriss) und Waidner (Schulterverletzung).

Die mögliche Startelf des FC Bayern München II:
R. Hoffmann - Stanisic, Lawrence, Feldhahn, Arrey-Mbi, Vita - Stiller, M. Welzmüller - Scott, T. Kern - Jastremski

Bei den Löwen legte sich Cheftrainer Michael Köllner bereits bei der Pressekonferenz fest, dass Winter-Neuzugang Merveille Biankadi in der Startelf stehen wird. Fehlen werden im Derby Erdmann (5. Gelbe Karte), Lex (muskuläre Probleme) und Linsbichler (Aufbautraining nach Schambeinentzündung). Ansonsten kann Köllner „mit der vollen Kapelle antreten“. Bei den Löwen drohen aber Greilinger, Mölders, Moll und Willsch bei einer erneuten gelbe Karte eine Spielsperre.

Die mögliche Startaufstellung des TSV 1860 München: Hiller - Willsch, Moll, Salger, Steinhart - Wein - Tallig, Dressel - Neudecker - Mölders, Greilinger

Vor dem Spiel: Herzlichen Willkommen aus dem Grünwalder Stadion. Gleich zum Jahresauftakt in der 3. Liga kommt es zu einem Kracher: das Münchner Stadtderby zwischen dem FC Bayern und dem TSV 1860 steht an. „Das ist das wichtigste Spiel des Jahres“, sagte FCB-Kapitän Maximilian Welzmüller vor dem Duell. Wir dürfen uns auf ein packendes Derby freuen!

Vorbericht

Die 3. Liga kehrt aus der Winterpause zurück und direkt zum Auftakt kommt es zu einem Kracher-Duell. Das Münchner Stadtderby steht auf dem Programm, der FC Bayern München II empfängt den TSV 1860 München. Ob München Rot oder Blau ist, entscheidet sich am Samstag (9. Januar). Anpfiff im Grünwalder Stadion ist um 14 Uhr, beinschuss.de tickert live vom Spiel ab 13.30 Uhr.

FC Bayern München II TSV 1860 München: Löwen seit vier Derbys ohne Sieg

Die jüngste Derby-Bilanz spricht nicht für die Mannschaft von Trainer Michael Köllner. Die Löwen konnten keines der letzten vier Aufeinandertreffen mit der Bayern-Reserve für sich entscheiden.

Dennoch geht der TSV 1860, trotz des Ausfalls von Abräumer Erdmann (Gelbsperre), als Tabellendritter als Favorit ins Spiel. Die Köllner-Elf stellt zudem die beste Offensive in der Liga. Bayern II dagegen steht nur knapp über dem Strich und befindet sich als Vorjahresmeister mitten im Abstiegskampf.

Hier geht es zur Tabelle der 3. Liga und allen Begegnungen 18. Spieltag.

FC Bayern München II - TSV 1860 München: „Wir wollen unser eigenen Spiel auf den Platz bringen“

„Wir hatten zuletzt eine gute Trainingswoche und ich bin froh am Samstag mit nahezu voller Kapelle antreten zu können“, sagt Löwen-Cheftrainer Michael Köllner vor dem Derby. „Wir haben am Gegenpressing und am eigenen Spielaufbau gefeilt und die Spieler konnten mental und körperlich herunterfahren.“

Alle Spiele des TSV 1860 München im Überblick.

Der 51-Jährige betont, dass sein Team mit viel Selbstvertrauen in das neue Jahr geht. „Die Bayern werden alles reinwerfen“, sagt Köllner zum Derby. „Beide Teams wollen am Samstag das Maximale herausholen und die beste Saisonleistung abrufen. Wir wollen unser eigenen Spiel auf den Platz bringen.“

Köllner gab in der Pressekonferenz überraschend bereits einen Einblick in seine Startelf: Winter-Neuzugang Merveille Biankadi wird von Beginn an auf dem Platz stehen. „Er hat sich super eingelebt bei uns und hat es verdient, gegen seinen Ex-Verein in der ersten Elf zu stehen“, begründet der Cheftrainer seine Entscheidung.

FC Bayern München II - TSV 1860 München: „Das ist das wichtigste Spiel des Jahres“

Die kleinen Bayern verabschiedete sich mit einem 1:1-Unentschieden gegen die SpVgg Unterhaching in die Winterpause und ist jetzt heiß auf das Derby. „Wir haben schon im letzten Spiel des vergangenen Jahres im Lokalduell in Unterhaching eine gute Leistung gezeigt. Die wollen wir jetzt gegen 1860 wiederholen“, sagte FC Bayern-Coach Holger Seitz vor dem Aufeinandertreffen. „Das wird natürlich ein besonderes Spiel. Ich weiß auch durch meine Zeit als aktiver Amateure-Kapitän, welche Bedeutung diese Partie hat – gerade für unsere Fans. Obwohl sie nicht im Stadion sein können, stehen sie hinter uns. Wir werden alles reinwerfen.“

Alle Spiele des FC Bayern München II im Überblick.

Zum Trainingsauftakt erhielt Seitz gute Nachrichten. Maximilian Welzmüller und Armindo Sieb sind zurück im Mannschaftstrainings, genauso wie Lenny Borges und Dennis Waidner. Ob sie für den Jahresauftakt schon Optionen für den Kader sind, ist aber offen.

Der Direktvergleich zwischen dem FC Bayern München II und dem TSV 1860 München.

Auch FCB-Kapitän Maxi Welzmüller ist sich der Bedeutung des Spiels bewusst: „Das ist das wichtigste Spiel des Jahres, für die Fans und den Verein. Das ist auch intern ein Thema bei uns in der Mannschaft. Wir wollen auch am Samstag gewinnen. Ein Sieg würde uns ein brutales Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben.“ Für Torhüter Thorben Hoffmann ist es das erste Derby.

FC Bayern München II - TSV 1860 München: beinschuss.de tickert live ab 13.30 Uhr

In der vergangenen Saison gewannen die kleinen Bayern das Rückspiel, das Hinspiel endete 1:1-Unentschieden. Welches Team sich am Samstag als Derby-Sieger bezeichnen darf, könnt ihr unserem Live-Ticker mitverfolgen. beinschuss.de tickert live ab 13.30 Uhr.

ma

Kommentare