Nach der Niederlage gegen Wolfsberg

So lustig sind die Reaktionen auf die Gladbacher Blamage gegen den Neuling

+
Wolfsbergs Mario Leitgeb (2.v.l.) und Romano Schmid (3.v.l.) jubeln nach dem Treffer zum 2:0. Rechts steht Gladbachs Christoph Kramer.
  • schließen

Mönchengladbach - Damit hätte wohl niemand gerechnet: Borussia Mönchengladbach hat sich am Donnerstagabend gegen den Europa-League-Neuling Wolfsberger AC blamiert und vor heimischem Publikum eine 0:4-Klatsche kassiert. Natürlich gab dies viel Angriffsfläche in den sozialen Medien, wir haben die lustigsten Reaktionen zusammengetragen.

Die Statistiken sprechen eigentlich zum Großteil für Mönchengladbach: 70% Ballbesitz, dazu mehr Torschüsse, eine bessere Passquote. Aber eben nur zum Großteil. Denn die wichtigste Statistik, die Tore, konnte der Wolfsberger AC, der sein erstes Spiel auf internationaler Bühne machte, für sich entscheiden. Und wie: 4:0 gewannen die Österreicher im Borussia-Park, ein Ergebnis, dass so wahrscheinlich niemand vorausgesagt hätte. Der Wahnsinn nahm bereits nach einer knappen Viertelstunde seinen Lauf, als Shon Weissmann die Gäste in Führung brachte (13.). Ein Treffer von Marcel Ritzmaier (41.), sowie ein Doppelpack von Mario Leitgeb (31., 68.) stellten das Endergebnis her.

Nach dem Spiel kannten die Zuschauer kein Halten mehr. Unzählige Sprüche über die blamable Vorstellung waren auf Facebook, Twitter und Co. zu lesen. Wir haben die lustigsten Reaktionen zusammengetragen.

"Was machen die Gladbach-Spieler eigentlich beruflich?"

Wenigstens die Socia-Media-Abteilung der Gladbacher hat ihren Humor nicht verloren:

In zwei Wochen haben die Borussen die nächste Chance auf einen Europa-League-Sieg: Dann kommt es in der Türkei zum Duell mit Istanbul BB.

_

dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Auch interessant

Kommentare