Direkt:

Sportbund 2020 - Ein ambitioniertes Projekt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Abteilungsleiter vom Sportbund Rosenheim: Rainer Pastätter

Seit November ist Rainer Pastätter neuer Abteilungsleiter beim Sportbund Rosenheim. Bei Beinschuss-Direkt spricht er über die künftige Ausrichting des Vereins, wer neuer Trainer werden könnte und warum es Matthias Pongratz ab Sommer nicht mehr ist.

Seit November ist Rainer Pastätter neuer Abteilungsleiter beim Sportbund Rosenheim. Bei Beinschuss-Direkt spricht er über die künftige Ausrichting des Vereins, wer neuer Trainer werden könnte und warum es Matthias Pongratz ab Sommer nicht mehr ist.

beinschuss.de: Rainer, Matthias Pongratz wird den Sportbund im Sommer verlassen. Warum?

Rainer Pastätter: Wir haben uns im Winter mit Matthias zusammengesetzt und über die künftige Ausrichtung beim Sportbund gesprochen. Wir haben unser Konzept erklärt. Es gab einige Schnittmengen, aber auch Punkte, an denen wir nicht einig waren. Matthias hat dann von seiner Seite aus abgelehnt, das Projekt "Sportbund 2020" als Cheftrainer zu betreuen.

Sportbund 2020? Was steckt genau dahinter?

Pastätter: Wir haben im vergangenen Herbst die Abteilung personell und strukturell umgebaut. Zudem steht der Sportbund sportlich vor einem Umbruch. Die beiden Abstiege aus der Vorsaison waren ein tiefer Einschnitt. Darüber haben wir uns intensive Gedanken gemacht und beschlossen, dass der SBR ein neues Konzept benötigt. Das nennt sich Sportbund 2020 und ist ein Dreijahresplan.

An dessen Ende was stehen soll?

Pastätter: Wir wollen sportlich wieder dahin, wo wir schon einmal waren. Heißt, die Herren sollen in die Bayernliga zurückkehren. Zudem soll mit der A-Jugend der Aufstieg in die Landesliga gelingen, in der sie sich auch etbalieren soll.

Und die zweite Mannschaft?

Pastätter: Auch hier wäre eine Rückkehr in die Bezirksliga wünschenswert. Damit hätten auch die jungen Spieler eine Plattform, um an die Bayernligamannschaft herangeführt zu werden. Aber die beiden anderen Ziele haben zunächst Vorrang.

Und die laufende Saison?

Pastätter: Die ist emminent wichtig. Man darf das Konzept nicht falsch interpretieren. Wir sprechen hier über langfristige Ziele. Die sind nur realisierbar, wenn die kurzfristigen Ziele erreicht werden. Und die heißen bei erster und zweiter Mannschaft Klassenerhalt. Wir denken Schritt für Schritt, ohne das langfristige Ziel aus den Augen zu verlieren.

Wieso ist Matthias Pongratz nicht der richtige Mann für "Sportbund 2020"?

Pastätter: Er ist der absolut richtige Mann dafür. Allerdings haben wir in langen Verhandlungen festgestellt, dass wir an einem zentralen Punkt nicht übereinstimmen.

An welchem?

Pastätter: Der neue Trainer muss eine Art Bindeglied zwischen allen drei Mannschaften sein. Das ist zentraler Bestandteil des Konzepts. Matthias aber will seinen Fokus komplett auf die Erste legen. So war das bei seiner Verpflichtung auch abgesprochen. Daraufhin hat er uns mitgeteilt, dass er in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht.

Was bei Euch wie angekommen ist?

Pastätter: Wir haben absolutes Verständnis für Matthias' Entscheidung. Die Gespräche liefen sehr respektvoll ab, die Trennung erfolgt definitiv im Guten. Matthias hat einen fantastischen Job hier gemacht und tut das weiterhin.

Was muss der neue Trainer mitbringen?

Pastätter: Er ist der Hauptverantwortliche für die erste Mannschaft und muss vor allem Bindeglied zur A-Jugend sein. Die U19 ist ein richtiger starker Jahrgang, der den Sportbund auf Sicht hin prägen kann.

Gibt es schon Gespräche?

Pastätter: Nein, die gibt es noch nicht. Aber wir haben eine Liste, auf der insgesamt sechs oder sieben Namen stehen. Diese werde ich hier noch nicht nennen. Aber ich kann sagen, dass darunter bekannte Gesichter aus der Fußballfamilie südlich von München sind. Auch sind Kandidaten dabei, die für eine Überraschung sorgen könnten, da sie vom Alter her deutlich unter 40 Jahre alt sind.

Dann lassen wir uns überraschen. Danke für das Gespräch.

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare