DFI-U13 mit klarem Testspielerfolg

+

Am Samstag fand in der TTE-Arena des DFI Bad Aibling endlich der lang herbei gesehnte Vergleich mit der U13 des TSV 1860 Rosenheim statt.

Man merkte beiden Teams von Anpfiff weg an, dass  man dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Entsprechend entwickelte sich eine hoch intensive Begegnung. Das DFI begann gewohnt druckvoll mit intensivem Offensiv-Pressing, konnte jedoch aus den ersten erspielten Chancen nichts Zählbares verbuchen. Die Gäste waren da deutlich effektiver und gingen mit ihrer ersten Chance in der 10. Spielminute sofort mit 1:0 in Führung. Nach einem über die rechte Seite vorgetragenem Angriff wurde der Ball halbhoch vor das DFI-Tor geflankt, den der Rosenheimer Stürmer souverän im Tor versenkte.

Das DFI ließ sich jedoch von dem Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und hatte weiterhin die größeren Spielanteile mit deutlich mehr Ballbesitz. Belohnt wurden die Mühen dann erstmals durch Raphael Stangassinger, der parallel zum Torschuss vom starken Marco Feret gestartet war und den von der Querlatte zurück springenden Ball zum 1:1-Ausgleich einschob.  Für den 2:1-Pausenstand war Tion Thaler mit einem seiner zahlreichen und teilweise überragenden Standards verantwortlich. Seine mit viel Schnitt auf den langen Pfosten getretene Ecke wurde durch einen Feldspieler und den Torwart der Sechziger leicht abgefälscht, bevor der Ball den Weg ins Tornetz fand.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Das DFI war wieder klar feldüberlegen und verbuchte ein deutliches Chancenplus. So waren die nächsten Tore für das DFI die logische Konsequenz. Das 3:1 fiel erneut nach einer Ecke von Tion Thaler. Dieses Mal scheiterte Marco Feret knapp mit dem Kopf an der Latte und erneut war Raphi Stanggassinger mit dem Abstauber zur Stelle. Kurz darauf bedankte er sich mit der Vorlage zum 4:1 bei seinem Vorbereiter Marco Feret, indem er einen Freistoß aus halblinker Position perfekt Richtung langes Eck trat, wo Feret volley aus vollem Lauf lehrbuchmäßig mit der Innenseite versenkte. Den Endstand zum 5:1 besorgte Julian Höllen in der Schlussphase nach Steilpass von Raphi Stanggassinger.

Aufstellung DFI Bad Aibling: Theile, Schobermayer, Rahm, Thaler (1), Feret(1), Kerschbaum, Hodciz, Höllen (1), Stanggassinger (2), Gerstl, Kibart, Löwe.

Pressemeldung DFI Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare