BZL: Derby in Raubling, zahlreiche Teams unter Druck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schon heute startet die Bezirksliga Ost in ihren zweiten Spieltag. Beinschuss blickt auf die Ausgangssituation der Dienstagspartien und bringt Euch auf den neuesten Stand der Dinge.

Schon zum ersten Heimspiel der neuen Saison steigt ein Derby im Raublinger Inntalstadion, wenn die Bayernligareserve des SB Rosenheim am Dienstag im Raublinger Inntalstadion seine Visitenkarte abgibt. Wenn Schiedsrichter Yildiz um 19:30 Uhr die Partie eröffnet, zählt der Auftakterfolg des TuS über den favorisierten TSV Ampfing nichts mehr denn spätestens dann heißt es volle Konzentration auf die aktuelle Aufgabe.

Raubling möchte natürlich versuchen, auch zu Hause dreifach zu punkten, um einen gelungenen Saisonstart auf den Rasen zu bekommen. Zwar ist der Einsatz von Riesenberger, welcher in Ampfing verletzungsbedingt das Feld verlassen musste, mehr als nur fraglich, doch werden dann sicher seine Teamkollegen zur Stelle sein, um gegen den SBR zu bestehen. Für jeden BZL-Kader kommt gleich zu Beginn der Saison mit den englischen Wochen eine wahre Belastungsprobe nach der harten Vorbereitung zu.

Die Fans stehen im Mittelpunkt

Nach den vielen Veränderungen bei den Inntalern über den Sommer möchte die Pritzl-Elf auch vor heimischem Publikum überzeugen, um die Fußballinteressierten der Region wieder nachhaltig für die Heimspiele des TuS gewinnen zu können. Ein Sieg über die Kreisstädter wäre hier sicher ein weiteres Argument für einen regelmäßigen Besuch im Inntalstadion.

Um den Fans auch künftig in Sachen Anstoßzeit entgegen zu kommen, wird Raubling künftig die Heimspiele bereits am Freitagabend durchführen, sodass für den ein oder anderen Fußballfan ein Besuch in Raubling leichter zu organisieren ist, da das Wochenende nicht „belastet“ wird. Und was gibt es denn schöneres, als ein Wochenende mit der schönsten Nebensache der Welt einleiten zu können?

Viele Spiele, viel Brisanz

Neben dem Inntalderby stehen am Dienstag weitere interessante Partien auf dem Programm. Waldkraiburg ist im Heimspiel gegen den Aufsteiger vom TSV Dorfen schon gehörig unter Zugzwang. Der VfL hat seine Auftaktpartie gegen Ebersberg verloren und will einen schelchten Start in die Saison mit einem guten Ergebnis aus dem 2. Spieltag verhindern.

Der SB Chiemgau Traunstein will in Amerang seinen Auftaktsieg gegen Freilassing vergolden, der ESV hingegen hofft bei seiner Heimspielpremiere auf einen Sieg über Waging/See, das seinerseits eine Nullnummer gegen Ottobrunn hinlegte.

Zudem treffen noch Ampfing und der TSV Kastl aufeinander, beide Teams starteten mit einer Niederlage in die neue Spielzeit (alle Ergebnisse und die Tabelle finden Sie hier).

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare