Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bruckmühl sichert sich die Meisterschaft

Mit einem 3:0-Erfolg gegen den abstiegsbedrohten SC Höhenrain und dem gleichzeitigen Remis der Konkurrenz aus Kolbermoor sicherte sich der SV Bruckmühl am vorletzten Spieltag die Meisterschaft in der A-Klasse 1. Die Bruckmühler, deren einzige Saisonniederlage aus dem zweiten Spieltag resultierte, waren von Beginn an spielbestimmend, hatten mehr Spielanteile und den besseren Zug zum Tor von Thomas Reiß. Die Gäste aus Höhenrain waren größtenteils mit der Defensivarbeit gegen agile Gastgeber beschäftigt und konnten ihrerseits kaum für Entlastungsangriffe sorgen. Das 1:0 in der 29. Minute durch Christoph Killer war daher nur folgerichtig und spiegelte den Spielverlauf richtig wieder. Nach dem Seitenwechsel kamen wiederum die Hausherren besser aus der Kabine, machten Druck auf das Reiß-Gehäuse und erzielten nach nur wenigen Minuten den zweiten Treffer des Tages. Torschütze war diesmal Deniz Dogan, der von einer Marx-Flanke profitieren konnte. Nun war dem zukünftigen Meister der Sieg nicht mehr aus den Händen zu reißen, der 18. Punktspieltreffer  von Deniz Dogan in dieser Spielzeit war schließlich der Schlussstrich unter eine makellose - da ungeschlagene - Heimsaison des SVB. Für den SC Höhenrain bedeutet diese erneute Niederlage, dass man nun am nächsten  Spieltag zuhause zum Endspiel um den Klassenerhalt gegen den SV aus Vagen antreten muss. Hierbei genügt der Dreher-Elf ein Punkt, um den drohenden Abstieg abzuwenden.

Kommentare