Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Regionalliga-Ligapokal und Toto-Pokal-Wettbewerb

Bayerischer Fußball-Verband lost Final- und Trostrunde aus

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Paarungen bis zu den jeweiligen Endspielen jetzt entsprechend ausgelost.
+
Der Bayerische Fußball-Verband hat die Paarungen bis zu den jeweiligen Endspielen jetzt entsprechend ausgelost.

Für die verbliebenen zehn Teilnehmer am Ligapokal-Wettbewerb der Regionalliga Bayern und des bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerbs ist der Weg in die erste Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs 2021/22 vorgezeichnet:

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Paarungen bis zu den jeweiligen Endspielen jetzt entsprechend ausgelost. Die beiden Sieger der zwei Wettbewerbe lösen bekanntlich das Ticket für die DFB-Pokal-Teilnahme. Der BFV muss seine beiden bayerischen Teilnehmer bis zum 30. Juni 2021 an den Deutschen Fußball-Bund (DFB) melden.

Zeitgenaue Ansetzungen sind aktuell nur für die verbleibenden Erstrundenspiele im Ligapokal-Wettbewerb der Regionalliga Bayern möglich. Je nach Ausgang dieser Partien ergeben sich nochmals unterschiedliche Termin-Konstellationen - zumal mit Viktoria Aschaffenburg, dem 1. FC Schweinfurt 05 sowie der SpVgg Bayreuth auch noch drei Klubs in den Play-offs der Regionalliga Bayern starten. Während Haupt- und Trostrunde im Ligapokal-Wettbewerb bis spätestens 12. Juni 2021 beendet sein werden, beginnt das Toto-Pokal-Viertelfinale voraussichtlich ab dem 19. Juni. Hier steht nach der Auslosung mit der Partie zwischen dem Bayernligisten TSV Abtswind und Türkgücü München aus der 3. Liga bereits eine Paarung fest.

Zum Hintergrund: Nachdem das zuständige Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration den bayerischen Regionalligisten eine Sondergenehmigung unter Einhaltung eines vom BFV erarbeiteten Hygienekonzepts zur sofortigen Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings und für das Bestreiten der ausstehenden Ligapokal-Spiele erteilt hatte, sprachen sich acht der 17 Regionalligisten für eine Fortsetzung des neu geschaffenen Wettbewerbs aus. Die übrigen neun Klubs reichten fristgerecht eine Verzichtserklärung beim BFV ein. Für eine Teilnahme am Toto-Pokal-Wettbewerb, über den der zweite bayerische DFB-Pokal-Startplatz für die Pokalsaison 2021/22 ausgespielt wird, sprachen sich mit dem FC Eintracht Bamberg und dem TSV Abtswind zwei von 24 im Wettbewerb verbliebenen Klubs von der Bayernliga abwärts aus. Im Gegensatz zum Ligapokal der Regionalligisten hatte das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hier keine generelle Sondergenehmigung erteilt, sondern die Frage der Zulassung den örtlichen zuständigen Kreisverwaltungsbehörden überlassen.

Der Toto-Pokal-Wettbewerb wird bereits seit 1998 in Bayern ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der garantierten Prämie in Höhe von rund 130.000 Euro aus den Vermarktungserlösen. 2020 hatte sich der TSV 1860 München im Endspiel gegen Zweitliga-Aufsteiger und Titelverteidiger FC Würzburger Kickers mit 5:2 nach Elfmeterschießen durchgesetzt und sich erstmals den Titel im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb gesichert. Wie bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten unterstützt Lotto Bayern in der Pokalsaison 2020/21 die BFV-Sozialstiftung mit zehn Euro pro erzieltem Treffer im Pokal-Wettbewerb.

Pressemitteilung Bayerischer Fußball-Verband

Kommentare