Vorbericht zum 6. Bundesliga-Spieltag

BSC Beach Boyz wollen auch am letzten Spieltag noch einmal punkten

+
Tim Vetter im Zweikampf gegen zwei Spieler des Hertha BSC.
  • schließen

Düsseldorf - Ein letztes Mal Beachsoccer-Bundesliga für das Jahr 2019 heißt es am kommenden Wochenende für die Beach Boyz aus Waldkraiburg. Zum sechsten Spieltags-Event reisen die Sandfußballer erneut nach Düsseldorf. Dort möchte die Mannschaft von Matthias Brandlmaier gegen den zweiten Liganeuling aus Potsdam und GO-Rhein Main aus Frankfurt zum Abschluss der Saison noch einmal punkten.

Am Samstagnachmittag heißt der Gegner der Waldkraiburger GO Rhein-Main Beachsoccer. Die Mannschaft um die Nationalspieler Anton Kniller und Georgi Lovchev spielt ebenfalls ihre zweite Saison und steht mit aktuell Vier Siegen und Zwölf Punkten einen Platz vor den Beach Boyz. Mit einem Sieg könnten die Waldkraiburger GO Rhein-Main also, aufgrund des direkten Vergleichs bei Punktgleichheit, überholen. Im letzten Jahr entschieden die "Boyz in red" das Duell mit 3:1 für sich. Aufgrund der Erfahrung durch die beiden Nationalspieler, liegt die Favoritenrolle jedoch bei den Frankfurtern.

Beach Boyz reisen ohne Torwart nach Düsseldorf

Zum Abschluss des diesjährigen Saison wartet mit Curva 69 der zweite Liganeuling auf den BSC. Als deutscher Meister der Amateure, machten die Potsdamer im letzten Jahr gehörig auf sich Aufmerksam. Auch in der Deutschen Beachsoccer-Liga gibt die Mannschaft eine gute Figur ab und ist spätestens nach dem überraschenden Sieg am vergangenen Wochenende gegen GO Rhein-Main sehr ernst zu nehmen. Punktgleich mit den Beach Boyz, aber aufgrund des Torverhältnisses steht Curva auf dem 11. Tabellenplatz.

Verzichten müssen die Waldkraiburger am letzten Spieltag auf einen gelernten Torhüter. Matthias Gensthaler kämpft noch mit einer Verletzung und Stefan Brandlmaier, sowie Philipp Enseleit sind aufgrund privater Gründe am Wochenende nicht verfügbar. Doch trotz der Personalnot sind die Beach Boyz in der Lage, mit Punkten im Gepäck zurückzukehren und die Saison erfolgreich zu beenden.

_

dg/BSC (kra)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Auch interessant

Kommentare