PM: FC Bayern gewinnt hochkarätiges Turnier in Mühldorf

Raiffeisenbank Cup: FC Bayern siegt, FC Mühldorf eindrucksvoll!

+
Der Sieger des toll organisierten Turniers in Mühldorf: der FC Bayern München.

Mühldorf - Hochklassiger Jugendfußball wurde den Zuschauern beim 7. VR meine Raiffeisenbank Cup für U12-Junioren des FC Mühldorf geboten. Es war wie in den Vorjahren wieder alles am Start was Rang und Namen hat in der größeren Umgebung.

Als Favoriten gingen der Vorjahressieger FC Bayern München und die U12 des 1. FC Nürnberg ins Rennen. In der Gruppe A musste der FC Bayern München allerdings etwas überraschend dem FC Augsburg den ersten Tabellenplatz überlassen. Im direkten Duell siegte der FCA mit 3:1. Als Gruppendritter der Gruppe A konnte sich der FK Austria Wien auch noch für das Viertelfinale qualifizieren. Die SpVgg Landshut landete torlos auf dem letzten Rang der Gruppe A. 

In der Gruppe B fegte der 1. FC Nürnberg alle Gegner weg und marschierte mit drei Siegen ins Viertelfinale. Gefolgt wurde der Club von der U12 der SpVgg Unterhaching, die sich wiederum nur dem 1. FC Nürnberg geschlagen geben mussten. Auf den weiteren Plätzen in Gruppe B landeten der FC Ingolstadt 04 und der FSV Waiblingen. 

In derGruppe C spielte der Gastgeber der FC Mühldorf. Und die Jungs um Trainer Jakob Leibel schlugen sich hervorragend. Zum Start setzte es zwar noch eine 0:3 Niederlage gegen den TSV 1860 München, dann jedoch konnte man die Red Bull Fußball Akademie durch zwei Tore von Moritz Brandstätter und ein Tor von Jason Schmiedichen mit 3:2 besiegen. Und auch das letzte Gruppenspiel gegen den SSV Jahn Regensburg konnte man nach Toren von Leonhard Mildner und Elion Rabl mit 2:1 für sich entscheiden. 

Zudem brachte der Mühldorfer Schlussmann Moritz Löffl die gegnerischen Stürmer mit seinen starken Paraden immer wieder zur Verzweiflung. Am Ende lagen die Red Bull Fußball Akademie, der TSV 1860 München und der FC Mühldorf mit 6 Punkten gleichauf. Eine Sondertabelle musste her und hier lagen dann die Salzburger Bullen vor den kleinen Löwen und dem FCM. Auf Platz 4 in der Gruppe C landete der SSV Jahn Regensburg. 

Im Viertelfinale besiegte der 1. FC Nürnberg den FK Austria Wien nach dramatischer Verlängerung mit 3:2. Der FC Bayern München wiederum schaltete im Lokalderby den TSV 1860 München aus. Ebenfalls für das Halbfinale konnte sich die SpVgg Unterhaching qualifizieren. Im letzten Viertelfinale traf der FC Mühldorf auf den FC Augsburg und hier musste sich die Heimmannschaft den Fuggerstädtern mit 0:3 geschlagen geben. 

Jedoch konnten die Jungs des FCM anschließend durch Tore von Lukas List und Doppelpack von Jason Schmiedichen noch den FK Austria Wien besiegen und landeten am Ende auf einem tollen 6. Platz. Im Finale standen sich letztlich der FC Bayern München und der FC Augsburg gegenüber. Die kleinen Bayern verteidigten ihren Titel und siegten am Ende verdient mit 3:1.

Die Platzierungen: 1. FC Bayern München, 2. FC Augsburg, 3. 1. FC Nürnberg, 4. SpVgg Unterhaching, 5. TSV 1860 München, 6. FC Mühldorf, 7. FK Austria Wien, 8. Red Bull Fußball Akademie, 9. FC Ingolstadt 04, 10. FSV Waiblingen, 11. SpVgg Landshut, 12. SSV Jahn Regensburg

Fazit: Ein vom FC Mühldorf hervorragend organisiertes Turnier fand am Ende einen verdienten Sieger. Die Jungs des FC Mühldorf schlugen sich sehr gut und landeten auf einem hervorragenden 6. Platz. Alle Mannschaften bedankten sich und sagten bereits ihre Teilnahme für das nächste Jahr zu. Dem 8. VR meine Raiffeisenbank Cup 2020 steht also nichts mehr im Wege.

_

Pressemitteilung FC Mühldorf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare