Töging siegt und siegt

Nach der Niederlage gegen den TSV Eching verlor der TuS Holzkirchen erneut ohne eigenen  Torerfolg. Diesmal zog man gegen den FC Töging den Kürzeren. Unabhängig von Ergebnis konnte Holzkirchen auch in diesem Spiel nicht überzeugen. Die Begegnung war beiderseits durch wenig Spielfluss und wenigen herausgespielten echten Torchancen geprägt. Meist gingen Abwehrfehler den Torgelegenheiten voraus. In der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer eine Begegnung welche vor allem zwischen den beiden Strafräumen stattfand. Die Torhüter mussten jedenfalls nicht eingreifen. Während die Angriffe der Gäste bereits am Strafraum endeten, suchten die Gastgeber zumindest den Torabschluss. Wirklich zwingend waren die Aktionen des FC Töging aber auch nicht.

Nach 20 Minuten wurde die Begegnung dann besser und Holzkirchen hatte die erste große Gelegenheit im Spiel. Nach einem Einwurf setzte sich Julian Allgeier im linken Strafraum durch und hatte freie Schussbahn, leider zog er etwas überhastet ab und der Ball ging knapp am kurzen Pfosten vorbei. Kurz darauf hatte Maximilian Dengler eine weitere aussichtsreiche Chance, doch dessen Schuss ging genau auf Andreas Kronburger, der kein Problem hatte den Ball abzuwehren. Die Gastgeber hatten wenig später eine hochkarätige Torchance. Nach einem Holzkirchner Abwehrfehler landete der Ball schließlich bei einem Spieler des FC Töging der auch zum Torschuss kam. Aber der Ball wurde von der Holzkirchner Torlinie geschlagen. Nach 35 Minuten leistete sich der FC Töging einen groben Abwehrfehler. Florian Bacher erhielt den Ball und schoss freistehend im zentralen Strafraum flach links vorbei. Da die Gastgeber nach vorne wenig zwingend spielten und auch Holzkirchen nicht druckvoll agierte ging man in einem durchschnittlichen Landesligaspiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabine.

Holzkirchen nutzt Unsicherheiten nicht

Nach einer mäßigen ersten Halbzeit folgte eine schwache zweite Halbzeit. Kurz nach Spielbeginn hatte Holzkirchen durch Maximilian Dengler nach einem erneuten Töginger Abwehrfehler eine Gelegenheit, aber dessen Schuss wurde von der Linie geschlagen. Statt der möglichen Führung geriet Holzkirchen unmittelbar darauf in Rückstand.  Daniel Adam setzte sich im Strafraum durch und passte zu Benedikt Basslsperger. Dieser vollendete den Angriff mit einem Schuss ins lange Eck und ließ dabei Benedikt Zeisel keine Chance (48. Min.). Dieses Tor beflügelte keine der beiden Mannschaften. Im Gegenteil die Fehler nahmen im Verlauf der zweiten Halbzeit jeweils zu und das Spiel flachte deutlich ab. Töging zog sich etwas zurück und verschaffte so Holzkirchen etwas mehr Spielanteile.

Da aber Holzkirchen in der Offensive einfach nicht zwingend agierte blieb dieser Raum ungenutzt. Immer wieder zeigte sich der FC Töging in der Abwehr verwundbar, diese Möglichkeiten wurden aber nicht verwertet. So brachte z.B. Seck Gueye nach einem weiteren Töginger Abwehrfehler den Ball nicht unter Kontrolle und vergab eine gute Gelegenheit. Die letzte große Gelegenheit hatte aber der Gastgeber. Nach einem Schuss aus dem rechten Strafraum sprang der Ball vom linken Innenpfosten zurück ins Spielfeld. Der Platzverweis für Florian Obermeier unmittelbar vor Spielende hatte keine Auswirkungen auf das Spiel. So blieb es beim 0:1. Fazit: Der TuS Holzkirchen verlor in einem über weite Strecken schwachen Landesligaspiel mit 0:1 und verpasst dadurch Sprung ins Mittelfeld.

 

Lothar Fischer

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare