De Prato mit spätem Ausgleich

Keinen guten Tag erwischte der VfR Garching beim Spiel am Samstagnachmittag gegen die FT Starnberg. Die Hausherren spielten von Beginn an frech mit und brachten die Garchinger Hintermannschaft immer wieder in Bedrängnis. In der 26. Minute gingen die Gastgeber dann auch in Führung, als Markus Erlbacher einen Elfmeter nach Foulspiel von Steinacher sicher verwandelte. Starnberg hatte bis zum Seitenwechsel noch mehrere gute Möglichkeiten und hätte zur Pause auch höher führen können. Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste besser in die Partie und konnten durch eine Kombination der Ball-Brüder ausgleichen. Doch nur drei Minuten später musste der VfR einen weiteren Rückschlag hinnehmen, als Tobias Klar nach einem weiten Ball von der Mittellinie am höchsten stieg und das Leder in das Garchinger Tor köpfte. Garching wollte sich nicht mit einer Niederlage abspeisen lassen und drängte in der Schlussviertelstunde auf den Ausgleich. Da die Gäste aber spielerisch keine Lösung fanden und gegen eine gut stehende Starnberger Abwehr kein Mittel fanden, musste ein Geniestreich zum Ausgleich her: In der 87. Minute hämmerte Florian De Prato einen Freistoß aus 25 Metern direkt in den Winkel und sorgte so für einen glücklichen Garchinger Punktgewinn. (höl/ste)

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare