Zweiter Sieg in Serie für Kastl

Kastl feiert deutlichen Heimsieg gegen Neuried

+
Der TSV Kastl konnte sechs von neun möglichen Punkten aus der Englischen Woche sammeln.
  • schließen

Kastl - Für den TSV Kastl war es eine erfolgreiche Englische Woche, die mit einem Heimsieg über den TSV Neuried endete. 

Die Gäste aus Neuried erwischten dabei einen Traumstart und konnten bereits nach nur fünf gespielten Minuten in Führung gehen. Torschütze war Thomas Maier. Allerdings hielt die Führung nur sechs Zeigerumdrehungen stand. Denn dann fiel schon der Ausgleich für die Kastler, dabei war es kein Kastler, der zum Ausgleich einnetzte, sondern ein Neurieder. Maxi Reid war der Unglücksrabe, der nach einer scharfen Flanke von Spinner, ins eigene Gehäuse traf. In der 21. Spielminute hatte der TSV Kastl die Möglichkeit, die Begegnung noch vor der Halbzeit zu drehen. Nach einem schönen Doppelpass zwischen Grothe und Thiel kam Thiel zum Abschluss, sein Schuss war allerdings zu unplatziert. Damit endete die chancenarme erste Hälfte mit 1:1.

Die Hausherren kamen sehr druckvoll aus den Katakomben und schnürten die Gäste in die eigene Hälfte ein. Nach einer Stunde Spielzeit hätten die Kastler in Führung gehen können, wenn nicht sogar müssen. Nach einer schönen Einzelaktion von Spinner, der sich über rechts durchsetzte und zu Grothe spielte, versuchte es Grothe per Hacke. Sein Hackenschuss ging nur knapp am Tor vorbei.

In der 70. Minute wurden die Hausherren für ihren Einsatz - bei diesen Temperaturen - belohnt. Grothe Philipp zog aus 16 Metern einfach mal ab, der Gäste-Keeper konnte nur nach vorne abklatschen, wo Dominik Thiel stand und zum 2:1 traf. Nur sechs Minuten drauf machten die Hausherren den Deckel drauf und erzielten das 3:1. Ein Befreiungsschlag von Urban mit dem Außenrist landete genau bei Spinner, der aus dem Mittelfeld startete und seine Gegenspieler schwindelig spielte und dann ins kurze Eck traf. 

In Minute 83. fiel dann der letzte Treffer der Begegnung. Spinner setzte sich abermals durch und spielte auf Strasser, der legte sechs Meter vor dem Tor nochmal quer auf Thiel und der haute den Ball unter die Latte. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare