Witterungsbedingter Spielabbruch nach einer Stunde.

Bitter! Spielabbruch bei 3:1-Führung von Traunstein

+
Traf zehn Minuten vor dem Spielabbruch zum  3:1 für den SBC: Maxi Probst.
  • schließen

Traunstein - Am gestrigen Dienstag machte das Gewitter einen Strich durch die Traunsteiner Rechnung, denn bis zur 64. Spielminute lag der SB Chiemgau Traunstein komfortabel mit 3:1 gegen den VfB Hallbergmoos. Jedoch verhinderten Blitz und Donner das Weiterspielen. 

Dabei erwischten die Gäste aus Hallbergmoos einen überragenden Start. Nach nur 120 Sekunden konnten die Gäste aus Hallbergmoos in Führung gehen. Dabei war es ein Ex-Traunsteiner, der das erste Tor des Spiels markierte. Daniel Willberger stand goldrichtig und traf zur frühen Gästeführung. Die erste Chance für die Traunsteiner hatte Maxi Probst. Probst wurde einen Augenblick alleine gelassen und zog sofort ab. VfB-Keeper Kozel konnte den Ball gerade noch zur Ecke parieren, die den Ausgleich für den SBC bescheren sollte. Florian Mayer sprang bei der Ecke am höchsten und netzte zum 1:1-Ausgleich ein. 

In der 37. Minute hätte Benjamin Held die erneute Führung für den Gast erzielen können, jedoch stand Tanzer parat und gewann das 1:1-Duell gegen den Angreifer. Drei Minuten drauf fiel das zwischenzeitliche 2:1 für Traunstein. Nach einer äußerst unübersichtlichen Situation im Gäste-Strafraum war Ethan Monagan zur Stelle und stocherte das Leder aus kürzester Distanz ins Tor. Kurz nach der Halbzeit stellte Torjäger Maxi Probst auf 3:1 für Traunstein. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff schob Probst das Rund unhaltbar zur komfortablen Führung, die an diesem Tag allerdings nichts bringen sollte. 

Denn knapp zehn Minuten später entschied Schiedsrichter Thomas Wagner das Spiel aufgrund der Witterungsverhältnisse folgerichtig zu unterbrechen. Auch in der Folgezeit wurden Blitz und Donner nicht weniger, weshalb die Begegnung richtigerweise nach 64. Spielminute bei einem Stand von 3:1 abgebrochen wurde und die Begegnung von Beginn an bei einem Spielstand von 0:0 wiederholt werden muss. Bitter für den SBC, der sich durch einen Sieg aus der Abstiegszone befreit hätte und auf einen Nicht-Abstiegsplatz gelandet wäre. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare