PM: TSV Kastl - SB DJK Rosenheim: Vorschau

Sportbund will Aufwärtstrend in Kastl fortsetzen

+
Der SB DJK Rosenheim will seinen Aufwärtstrend in Kastl fortsetzen.

Kastl - Nachdem der Sportbund mit einem 3:3 gegen den TSV Grünwald gestartet ist, soll der spielerisch positive Trend auch in Kastl seine Fortsetzung finden.

Der Gegner TSV Kastl ist aktuell aber schwer einzuschätzen. Das erste Spiel des Frühjahres fiel letzte Woche den schlechten Platzverhältnissen in Traunstein zum Opfer. In der Vorbereitung lief es nicht gut, gegen Bayernligist SV Kirchanschöring setzte es gar eine 0:8-Klatsche. Doch das zählt alles am Samstag nicht.

Eine torreiche Partie scheint auf jeden Fall vorprogrammiert zu sein, denn in den 21 Spielen des TSV Kastl fielen bisher 89 Tore, ein Schnitt von über vier Toren pro Spiel. So viel wie bei keiner anderen Mannschaft der Landesliga Südost.

Rosenheim mit fünf Auswärtsniederlagen in Folge

Trotz schon 41 Gegentoren rangiert der Gastgeber des SBR mit 34 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle auf Platz acht und kann im Gegensatz zum Sportbund ohne Ergebnisdruck befreit aufspielen.

Das Hinspiel gewann Kastl nach früher Führung im Endspurt noch deutlich mit 0:4 (Der Live-Ticker zum Nachlesen). Der letzte Auswärtssieg der Walter Werner Truppe datiert dagegen vom Ende August 2018. Zuletzt musste sich der SBR sogar fünf Mal in Folge auswärts geschlagen geben. Doch auch das zählt am Samstag rein gar nichts und ist nur trockene Statistik für die Geschichtsbücher.

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare