Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Töging - SV Manching 2:1

Töging dreht Partie gegen Manching

Die Töginger konnten die Partie gegen den SV Manching noch für sich entscheiden.
+
Die Töginger konnten die Partie gegen den SV Manching noch für sich entscheiden.

Töging - Der FC Töging feiert gegen den SV Manching einen weiteren Heimsieg, dabei erwischten die Gäste die Hausherren kalt.

Die abstiegsbedrohten Gäste aus Manching erwischten den besseren Start in die Begegnung. Zu Beginn waren sie agiler und torgefährlicher. Die ersten drei Abschlüsse der Begegnung gehörten den Gästen. Die ersten beiden verfehlten noch ihr Ziel, doch der dritte Versuch fand den Weg ins Töginger Gehäuse. In der 26. Spielminute war es Nico Ziegler, der cool blieb und zur Gästeführung einnetzte. 

Service:

Zur Tabelle

Die Spielstatistik

Die Hausherren hatten die perfekte Antwort parat. Fünf Zeigerumdrehungen nach dem Rückstand war Helmut Baumgartner zur Stelle und netzte zum zwischenzeitlichen Ausgleich ein. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Pause. nach der Pause entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem die beiden Mannschaften mehrere Abschlüsse hatten. Den gefährlichsten feuerte Benedikt Basslsperger in der 79. Minute ab. Basslsberger hatte für einen kurzen Moment zu viel Zeit und zog sofort ab. Sein Schuss landete aber nur am Querbalken. Vier Minuten später machte es sein Mannschaftskamerad Alexander Fuchshuber besser. Fuchshuber nutzte eine Unachtsamkeit der SVM-Abwehr gnadenlos aus und netzte zum 2:1-Sieg ein. 

Kommentare