SV Erlbach - 1. FC Passau

SV Erlbach fährt Last-Minute-Sieg gegen Passau ein

+
  • schließen

Erlbach - Der SV Erlbach stand vor dem Spiel schon leicht unter Druck, da sie aus den letzten drei Partien keinen Sieg einfahren konnten, jedoch bestand trotzdem die Chance, die Tabellenführung mit einem Sieg wieder zu übernehmen. Dementsprechend motiviert gingen die Holzländer in die Partie, die sie mit 2:1 für sich entscheiden konnten.

Entsprechend der Formkurve legte der Gast gut los und hatte direkt zwei gute Chancen. Maximilian Schiller hatte per Kopf die erste Möglichkeit zur Führung, kurz darauf parierte SVE-Keeper David Gallauer einen Freistoß von Yildirim Ibrahim. In einer Anfangsphase mit gefährlichen Angriffen beider Mannschaften tauchten die Erlbacher in der neunten und elften Minute auch vor dem Tor der Passauer auf, doch beide Male scheiterte Sebastian Hager am Passauer Schlussmann. Nach zehn Minuten war dann für Erlbachs Bernd Eimannsberger Schluss, er musste das Feld verletzungsbedingt verlassen. Danach verflachte die Partie ein wenig, wobei die Gäste noch mehrere Chancen hatten.

Last-Minute-Wahnsinn in Erlbach

Nach der Pause war wieder die Qualität von Gallauer gefragt, als er einen Schuss aus zwölf Metern festhielt. Kurz darauf durften die Erlbach dann das erste Mal jubeln. Wolfgang Hahn fand mit seiner Hereingabe Sebastian Hager, der eiskalt zum 1:0 einschob (52.) . Kurz vor Schluss erzielte Passau den Ausgleich, Niklas Schröder brachte den Ball nach einer Ecke im Erlbacher Tor unter (89.). Dies war jedoch noch nicht der Schlusspunkt: In der Nachspielzeit schlug Simon Salzinger einen Eckball auf den langen Pfosten, wo Peter Schreiner goldrichtig stand und den Siegtreffer schoss (90.).

Mit dem Dreier springen die Erlbacher zurück an die Tabellenspitze. Weiter geht es dann am kommenden Freitag, dann müssen die Holzländer beim VfB Hallbergmoos antreten.

_

dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare