Kunstrasen ist keine Alternative

Stadion gesperrt: Traunsteins Ligastart muss wohl verschoben werden

+
Vernünftige Zuschauerplätze am Traunsteiner Kunstrasen sind dünn gesät. Deshalb wird das erste Landesliga-Spiel 2019 am kommenden Samstag gegen den TSV Kastl mit hoher Wahrscheinlichkeit abgesagt.
  • schließen

Traunstein - Das Auftaktspiel zur Frühjahrsrunde des SB Chiemgau Traunstein gegen den TSV Kastl muss aller Voraussicht nach verschoben werden. Stattdessen will der Landesligist entweder ein Trainingslager oder ein weiteres Testspiel absolvieren.

Wie der Verein am Wochenende mitteilte, muss das Landesligaderby zwischen dem SB Chiemgau Traunstein und dem TSV Kastl höchstwahrscheinlich verschoben werden. Sowohl der Spielleiter, als auch der TSV Kastl seien dahingehend schon informiert worden. "Es ist aufgrund der Schneesituation nicht realistisch, dass am 2. März in Traunstein eine Landesligapartie ausgetragen werden kann", so Pressesprecher Peter Mallmann.

Kunstrasen "kommt nicht in Frage"

Grund dafür sei vor allem, dass das Stadion im Jakob-Schaumaier-Sportpark derzeit noch gesperrt ist. Auf dem Kunstrasen könne man zwar spielen, doch vernünftige Zuschauerplätze sind dort rar gesät. Auch die Parkplatzsituation ist dort nicht optimal. Laut fupa.net besuchen im Schnitt 330 Zuschauer ein Heimspiel des SBC, damit weisen die Traunsteiner nach dem TSV 1880 Wasserburg den zweitbesten Wert auf. Der Verein stellte klar, dass eine Austragung auf dem Kunstrasen "nicht in Frage kommt".

Rückrundenauftakt verschiebt sich um eine Woche

Mallmann weiter: "Ein Derby wie jenes gegen Kastl kann man ja jederzeit unter der Woche nachholen, und das soll auch noch vor Ostern passieren, aber einen Termin gibt es noch nicht." Ob stattdessen ein weiteres Testspiel - oder gar ein Kurztrainingslager - ausgetragen wird, steht derzeit noch nicht fest.

Fans des SB Chiemgau Traunstein müssen sich nach dem 5:0 Testspielsieg gegen den TSV Bad Endorf also noch weiter gedulden. Das wohl erste Punktspiel im Jahr 2019 bestreiten die Traunsteiner dann am 9. März. Dann müssen die Männer um Spielertrainer Yunus Karayün auswärts beim TuS 1860 Pfarrkirchen antreten. Beim TSV Kastl geht es ebenfalls am 9. März weiter, mit einem Heimspiel gegen den SB DJK Rosenheim.

_

dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare