SB Chiemgau Traunstein - FC Unterföhring

SB Chiemgau Traunstein erkämpft sich drei Punkte gegen Unterföhring

+
Goran Divkovic steuerte einen Treffer zum Sieg gegen Unterföhring bei.
  • schließen

Traunstein - Nach drei zum Teil deutlichen Niederlagen hat der SB Chiemgau Traunstein endlich den ersten Saisonsieg geholt. Gegen den FC Unterföhring gewannen die Chiemgauer mit 3:1 und geben somit die rote Laterne ab.

Von Anfang an machten die Gastgeber klar, dass man sich nicht wieder abschießen lassen wollte, wie zuletzt beim 0:8 in Landshut. Marko Kao gab dabei sein Debüt im Tor, Iljia Tomic musste dafür auf der Bank Platz nehmen. Vor knapp 450 Zuschauern starteten die Traunsteiner mit viel Tempo, doch Julian Galler verfehlte das Tor in den ersten zehn Minute zweimal nur knapp.

Dann wurde das Spiel ein wenig ruhiger, ganz im Gegensatz zu dem Unwetter, welches langsam aber sicher über dem Jakob-Schaumaier-Sportpark aufzog. Knapp eine halbe Stunde lang wurde das Spiel unterbrochen, ehe es dann endlich weiter ging. Kurz vor der Halbzeit konnten die Traunsteiner dann zwei wichtige Zeichen setzen: Mike Opara (42.) und Goran Divkovic (43.) stellten per Doppelschlag auf 2:0 und verpassten den Unterföhringern die kalte Dusche.

Unterföhring kommt zurück, doch Traunstein macht alles klar

Im zweiten Durchgang setzten die Gäste noch einmal alles daran, um doch noch einmal zurück zu kommen. Andreas Faber stand eine Viertelstunde vor Schluss goldrichtig und machte die Partie mit seinem Anschlusstreffer noch einmal spannend (75.). Doch mitten hinein in die Schlussoffensive der Gäste gelang den Chiemgauern ein letzter Entlastungskonter, den Kurt Weixler zum erlösenden 3:1 verwandeln konnte (90.+3).

Mit dem Sieg verlassen die Traunsteiner den letzten Tabellenplatz und stehen auf einem Relegationsplatz. Weiter geht es dann am kommenden Samstag, wenn der SBC um 17 Uhr beim ASV Dachau gastiert.

_

dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare