TSV Kastl - TuS Geretsried 2:1

Kastl mit Heimsieg gegen Geretsried

+
Kastls Kapitän Martin Göppinger leitete mit seinem frühen Treffer zum 1:0 den erfolgreichen Verlauf des Heimspiels seines Teams ein.

Kastl - Dem TSV Kastl ist es am siebten Spieltag der Landesliga Südost gelungen, im Heimspiel gegen den TuS aus Geretsried alle drei Punkte daheim zu behalten. Die Kastler entschieden das Match letztlich durch Treffer in der ersten Halbzeit der Begegnung für sich - und profitierten in der zweiten Hälfte von der nur 50-prozentigen Chancenverwertung der Gäste vom Punkt.

Nach dem üblichen Abtasten beider Teams erzielte TSV-Kapitän Martin Göppinger die Führung für die Hausherren (17.). Denn Vorsprung der Gastgeber erhöhte ihr Leistungsträger Sebastian Spinner, indem er nach einer halben Stunde den zweiten Treffer folgen ließ.


Göppinger und Spinner schießen Kastl 2:0 in Front

Mit dem 2:0 Vorsprung für die Kastler ging es dann auch in die Kabinen. Die Heimmannschaft schien ergebnistechnisch die Nase vorn zu haben. Im zweiten Durchgang allerdings drohte der angestrebte Heimsieg der Schwarz-Weißen nochmals in Gefahr zu geraten.

Service:

Denn die Geretsrieder durfte zweimal vom Punkt ran: In der 57. Minute bekamen sie ihren ersten Strafstoß zugesprochen - doch der TuS-Schütze zielte zu hoch und verfehlte den von Welder gehüteten Kasten des TSV. Besser machten es die Gäste dann erst gegen Ende der Partie. Ein zweites Mal ließen sie sich die hunderprozentige Chance auf einen Treffer nicht entgehen - und Benjamin Fister verwandelte zum 2:1 Anschluss.


Geretsried verwandelt nur einen Elfer - und kommt nicht zurück

So wurde es in der Schlussviertelstunde plus Nachspielzeit noch einmal eng. Doch unter dem Strich tat sich nichts mehr. Der TSV Kastl brachte es zu Ende und holte sich den Heimdreier gegen den TuS Geretsried. Mit dem Erfolg auf eigenem Platz glichen die Gallier ihre Heimbilanz dieser Saison aus und bleiben mit nunmehr zehn Zählern auf einen Rang im Tabellenmittelfeld.

Am nächsten Spieltag muss der TSV Kastl wieder auswärts antreten. Dann geht es für die Elf von Trainer Sven Vetter zum Aufsteiger SV Manching (Samstag, 16:00 Uhr) - und auch in der Ingolstädter Peripherie sollen Punkte her.

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Landesliga Südost

Traunsteins Galler: "Mir würde sogar ein Zirkeltraining Spaß machen"
Traunsteins Galler: "Mir würde sogar ein Zirkeltraining Spaß machen"
Rosenheims Vieregg: "Netflix und FIFA sind meine treusten Begleiter"
Rosenheims Vieregg: "Netflix und FIFA sind meine treusten Begleiter"

Kommentare