VfB Hallbergmoos - SB DJK Rosenheim 1:1

SB Rosenheim holt Auswärtszähler in Hallbergmoos

+
Das Abendspiel zwischen dem VfB Hallbergmoos und dem Sportbund Rosenheim fand keinen Sieger.

Hallbergmoos - Den Landesliga-Fußballern des Sportbund Rosenheim ist es gelungen beim favorisierten VfB Hallbergmoos einen Punkt zu ergattern. Über eine Kampfleistung erarbeiteten sie sich kurz nach der Pause den Führungstreffer – und verteidigten ihren Vorsprung bis zwanzig Minuten vor Ende der Partie. An deren Ende stand schließlich ein gerechtes Unentschieden.

Die Truppe von SBR-Trainer Klaus Seidel lieferte bei den Hausherren, die nach einem 0:7 Debakel in Freilassing auf Wiedergutmachung aus waren, eine engagierte und kampfstarke Leistung ab und verdiente sich dadurch einen Zähler. In einer flotten, temporeichen ersten Hälfte hatten beide Teams Chancen, die größeren lagen aber auf Seiten der grünen Rosenheimer.


Sportbund hat mehr vom Spiel - Reichmacher staubt ab

Speziell in den ersten zwanzig Minuten hatte der Sportbund mehr vom Spiel und hätte mehrfach in Führung gehen können. Halbergmoos kam selten vielversprechend vor das Tor der Seidel-Elf. Nur in der 21. Minute und kurz vor der Pause wurde es für das Gehäuse von Sportbund-Schlussmann Nico Merz gefährlich. Die Gastgeber hätten sich über einen Rückstand zur Pause nicht beschweren dürfen.

Service:

Die Führung in der 52. Minute war deshalb auch nicht unverdient. Auch wenn sie glücklich zustande kam: Nachdem die VfB'ler mit mehr Dampf aus der Kabine kamen, leistete sich Hallbergmoos' Torhüter und Kapitän Ferdinand Kozel einen folgenschweren Fauxpas. Er faustete die Kugel genau vor die Füße des Gegners - Rosenheims Dominik Reichmacher traf im Nachsetzen zum 0:1.


Hallbergmoos erhöht den Druck - und schafft den Ausgleich

Danach verpassten die Rosenheimer einige Konterchancen und der Druck der Hallbergmooser, welche das Spiel noch umbiegen wollten, wurde größer. Bis zur 70. Minute konnten die Sportbündler ihre Führung verteidigen – dann fiel nach einem Eckball der Ausgleich. Verteidiger Wolfgang Lex war für den VfB erfolgreich (71.).

Im Anschluss tat sich nicht mehr allzu viel vor den Toren. Beide Mannschaften waren defensiv aufmerksam, verteidigten das Remis – und so blieb es bis zum Ende beim unentschiedenen Spielstand von 1:1. Eine mehr oder weniger gerechte Punkteteilung – auch wenn der SB Rosenheim in gewissen Phase des Matches durchaus die Gelegenheit gehabt hätte, gegen Gastgeber außer Form vielleicht sogar mehr mit nachhause zu nehmen.

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Landesliga Südost

Mit sofortiger Wirkung: SB Chiemgau Traunstein verkleinert Vorstandschaft
Mit sofortiger Wirkung: SB Chiemgau Traunstein verkleinert Vorstandschaft

Kommentare