Vorschau: ESV Freilassing - TSV Moosach b. Grafing

Showdown in Freilassing um den Klassenerhalt

+
Simon Schlosser im Hinspiel gegen Michael Hainthaler.

Freilassing – Am Samstag den 19. Mai um 14 Uhr steigt im Freilassinger Max-Aicher-Stadion für den ESV das „Finale Dahoam“ um den Klassenerhalt in der Landesliga Südost gegen TSV Moosach bei Grafing.

Die Tabellen-Situation könnte nicht knapper sein, der Freilassinger Gegner TSV Moosach belegt mit 37 Punkten den 13 Tabellenplatz und somit den ersten nichtabstiegsplatz, danach kommen mit 36 Punkten TSV Neuried und der SB DJK Rosenheim der wie ESV Freilassing 35 Zähler auf dem Konto hat, auf dem ersten direkten Abstiegsplatz steht der SV Manching mit 34 Punkten, also wie man sieht ist es alles sehr eng beieinander. Auf jeden Fall müssen die Eisenbahner gegen Moosach 3-fach Punkten und dann hoffen das die anderen Begegnungen positiv für den ESV ausgehen.

Die Moosacher haben turbulente Wochen hinter sich, erst schießt die De Prato-Truppe den FC Töging auswärts mit 7:2 ab dann überschlagen sich die Ereignisse, Berichten zufolge kommt es zu Trainer-Kündigung - Mannschaft schmiss ebenfalls hin, es ging sogar so weit dass die Landesliga-Elf drei Spieltage vor Saisonende kurz vor der Auflösung stand, deshalb müsste die Auswärtspartie in Landshut abgesagt werden. Es ging allerdings dann weiter und man beschloss die letzten zwei Partien doch noch zu bestreiten.

Man wird sehen wär von beiden Defensiv-Schwächsten Teams nächste Saison in der Landesliga spielt, ist es der TSV Moosach der dann wahrscheinlich ohne Trainer und ohne Mannschaft da steht oder sind es die Eisenbahner die den Klassenerhalt wieder mal auf den letzten Drücker schaffen und die durchwachsene Saison hinter sich lassen können.

Außerdem gibt es für alle Zuschauer, Fans und Gönner die am Samstag ins Max-Aicher-Stadion kommen um die ESV-Elf zu unterstützen ab 15.45 Uhr die 400 herausgeschossenen Liter Freibier, den die Wieninger Brauerei (Sponsor ESV Freilassing) versprach vor der Saison für jedes geschossene Heimtor 10 Liter Freibier und die Jungs um Albert Deiter und Daniel Leitz waren mit 40 Heimtoren ganz schön fleißig.

Pressemitteilung ESV Freilassing

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare