PM: Eintracht Karlsfeld - TSV 1880 Wasserburg: Vorschau

Wasserburger Löwen wollen Siegesserie in Karlsfeld ausbauen

Karlsfeld - Am Samstag spielen die Wasserburger Landesligafußballer ihr nächstes Punktspiel beim TSV Eintracht Karlsfeld. Karlsfeld liegt aktuell auf dem neunten Tabellenplatz, hat aber in den letzten drei Spielen ohne eigenes Tor nur einen Punkt geholt. Trotzdem wird die Mannschaft von Trainergespann Haas/Wiedmann volle Konzentration benötigen, um einen weiteren Dreier einzufahren.

Zu ungewohnter Stunde, nämlich um 13 Uhr, wird der Anpfiff auf der Sportanlage, Jahnstraße 15 in Karlsfeld, erfolgen. Karlsfeld ist, wie auch der TSV 1880 Wasserburg, in dieser Saison in die Landesliga aufgestiegen. Nach gutem Start in die Saison befindet sich die Mannschaft von Trainer Jochen Jaschke momentan auf dem 9. Tabellenplatz. Im Jahr 2019 konnte Karlsfeld mit einem 3:0 gegen den FC Moosinning nur einen Sieg verbuchen. Am letzten Wochenende holte man mit einem 0:0 in Töging zumindest einen Punkt.

Bei Wasserburg wird weiterhin der verletzte Ungerath fehlen. Chris Scheitzeneder hat sich im Training eine leichte Zerrung zugezogen, wird aber voraussichtlich auflaufen können. Ansonsten hat Leo Haas alle Mann an Bord. Es wird wichtig sein, nach dem Mega-Event vom vergangenen Freitag, die Konzentration hoch zu halten. „Wir wollen an die Leistung vom Spiel gegen Freising anknüpfen, um möglichst erneut drei Punkte zu holen“, so Leo Haas.

Pressemitteilung TSV 1880 Wasserburg (MS)

Rubriklistenbild: © Beinschuss/Größwang

Kommentare