Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Abgänge zur Winterpause beim Landesligisten

Abel, Reitberger & Sandner verlassen SV Erlbach

Verlässt den SV Erlbach Richtung Velden: Marc Abel.
+
Verlässt den SV Erlbach Richtung Velden: Marc Abel.

Erlbach - Drei Spieler verlassen den SV Erlbach zum Jahreswechsel 2018/2019: Tobias Sandner, Nico Reitberger und Marc Abel.

Ihn zieht es zum SBC Traunstein: Tobias Sandner.

Tobias Sandner, der zu Saisonbeginn vom Bayernligisten SV Kirchanschöring gekommen war, wechselt zum Ligakonkurrenten SB Chiemgau Traunstein. Dort trifft der Abwehrspieler auf seinen ehemaligen Trainer Yunus Karayün.

Kam nur sporadisch zum Einsatz: Nico Reitberger.

Ebenfalls nur ein halbes Jahr spielte Nico Reitberger in Erlbach. Der Offensivspieler, der gegen den TSV Kastl am dritten Spieltag über 90 Minuten spielte, ansonsten aber in der gut besetzten SVE-Offensive nur noch drei mal zum Einsatz kam, wechselt zurück zu seinem Heimatverein SV Huldsessen in die Kreisklasse Pfarrkirchen.

Verlässt den SV Erlbach gen Velden: Marc Abel.

Marc Abel schließt sich dem TSV Velden an, wo er zusammen mit seinem Bruder Markus Abel dabei helfen wird, den Bezirksligisten in der Klasse zu halten. Der Stürmer spielte bereits von 2012 – 2014 bei den Niederbayern. Marc Abel war über viele Jahre eine der prägenden Figuren beim SV Erlbach und erzielte viele wichtige Tore! In der Saison 16/17 belegte er in der Torjägerliste der Landesliga Südost mit beeindruckenden 17 Treffern den zweiten Platz.

_

Pressemitteilung SV Erlbach

Kommentare