Erste Niederlage für Sportbund Rosenheim - Freising eiskalt

Erste Niederlage: SBR kassiert entscheidenden Treffer in Überzahl

+
Seine Einwechslung brachte nochmal Schwung in die Begegnung: Michi Barthuber.

Rosenheim - Im vierten Spiel mussten die Mannen von Klaus Seidel erstmals als Verlierer den Platz verlassen. Ein Unentschieden wäre auf Grund der zweiten Halbzeit verdient gewesen, allerdings mussten die Grün-Weißen den zweiten Treffer in Überzahl hinnehmen.

Die Halbzeit-Führung des letztjährigen Vize-Meisters war mehr als verdient. In den Anfangsminuten konnten sich die SBRler bei ihrem starken Torwart Mihajilo Markovic bedanken, dass sie nicht frühzeitig in Rückstand kamen. Beim 0:1 durch Andreas Hohlenburger in der zehnten Minute war er aber chancenlos. Ab Mitte des ersten Durchganges fanden sich die Rosenheimer, ohne aber zu einer zwingen Torchance zu kommen. 

Im zweiten Durchgang war der SBR aktiver und kam in der 52. Minuten zum Ausgleich durch einen herrlich getreten Freistoß von Yasin Temel. Vorausgegangen war ein Foul von Andreas Schredl, der innerhalb von nur 3 Minuten zweimal die gelbe Karte sah und somit in der 52. Minute das Spielfeld mittels der Ampelkarte verlassen musste. Die Grün-Weißen konnten die zahlenmäßige Überlegenheit nicht ausnutzen und kassierten den entscheidenden Treffer in der 75. Spielminute. Torschütze war erneut Andreas Hohlenburger. 

Nun gilt es für die Spieler sich von den Strapazen der englischen Woche zu erholen und am Freitag, 3. Aug., 19:30 Uhr, mit erneuten Kräften gegen den Aufsteiger ASCK Simbach am Inn die nächsten Punkte im Josef-März-Stadion einzufahren.

_

(ph)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare