Kuriose Schlussphase in Garching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Überraschendes Ergebnis beim VfR Garching: Der Aufstiegsaspirant verliert gegen Plattling deutlich und verpasst damit wohl den direkten Aufstieg. Dabei startete die Mannschaft von Coach Daniel Weber sehr gut, in Halbzeit eins dominierten sie das Geschehen auf dem Rasen. De Prato hatte den ersten Treffer des Tages auf dem Fuß, Torwart Feldfeuer parierte seinen Freistoß aber mit einer Glanzpararde (14.). Auch Oliver Hauck mit der Chance, Garching in Führung zu schießen, er setzte den Ball zweimal nur knapp am Tor vorbei (21. und 37.). Nach dem Pausentee ging der Gast überraschend in Führung. Einen klassischen Konter schloss Andreas Artmann überlegt ab (49.). Die Heimelf nahezu geschockt, denn Plattling legte nach: Flanke aus dem Halbfeld in den Garchinger Strafraum, wieder war es Artmann, der aus fünf Metern einköpfte. Dem VfR gelang erst in der 78. Minute der Anschlusstreffer: Hölzl mit der Hereingabe und Christoph Ball verwertete zum 1:2. 85. Minute: Nun drängte Garching weiter und wurde belohnt: Niebauer verlängerte eine Henrich-Flanke auf Georg Ball, der aus sieben Metern platziert den Ausgleich erzielte (85.). Aber der VfR verschlief den anschließenden Anstoß komplett: Philipp nutzte die Unaufmerksamkeiten der Garchinger Hintermannschaft aus und musste nur noch einschieben. In den Schlussminuten warf die Weber-Elf alles nach vorne und fing sich dadurch noch einen Konter ein. Erneut war es Weber, der nun aus zwölf Metern das 2:4 markierte. In der Nachspielzeit sogar noch der fünfte Treffer für die Niederbayern: Eckl verwandelte einen Foulelfmeter. Durch den Sieg fällt die Abstiegs-Entscheidung erst am letzten Spieltag. Der VfR Garching verpasst durch die Niederlage die Meisterschaft und muss wohl in die Relegation. (mbö/höl)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare