Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Daniel Leitz trifft dreifach

Freilassing lässt Traunreut keine Chance

+
Daniel Leitz vom ESV traf dreifach gegen den TuS Traunreut

Freilassing - Die Eisenbahner gaben sich am Samstagabend im Vorbereitungsspiel gegen den TuS Traunreut keine Blöße und schickten den Kreisligisten mit 7:2 nach Hause.

Der ESV begann äußerst schwungvoll und ging bereits nach 3 Minuten in Person von Marco Weishäupl mit 1:0 in Führung. Nur gut 10 Minuten später legte Daniel Leitz nach. Kurz vor der Pause war es wiederum Stürmer Leitz, der auf 3:0 stellte. Vom TuS war offensiv nicht viel zu sehen in den ersten 45 Minuten. Zur 2. Halbzeit tauschten beide Trainer ordentlich durch. 

Daniel Leitz zum Dritten

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht wirklich. Leitz erwischte einen Sahnetag und

Service:

zur Spielstatistik

markierte in der 52. Minute seinen dritten Treffer und erhöhte auf 4:0. Nach gut einer Stunde kamen die Gäste besser ins Spiel und wurden offensiv gefährlicher. Der Mann mit der Nummer 14. Benjamin Cerezo Polo verwandelte einen fälligen Strafstoß eiskalt. Nur drei Minuten später sorgte Nico Kovacs sogar für den zweiten Treffer der Gäste. 

Standesgemäßes Ergebnis

In Folge erhöhte aber der zwei-klassen-höhere Gastgeber wieder den Druck und Kapitän Albert Deiter baute die Führung aus. In der Schlussphase ließen die Kräfte bei den Traunreuter nach und der ESV traf in den Schlussminuten noch doppelt. (Sebastian Mayer 80. /Jan Maegdefrau 87.)

Kommentare