Landesliga Südost: Vorschau 19. Spieltag

Abstiegskrimis Töging - Erlbach und Freilassing - Vilsbiburg

+
Szene aus dem umkämpften Hinspiel: Tögings Christopher Scott (gelb) gegen Erlbachs Wolfgang Hahn (rot). Am Ende gewann der SVE das Derby gegen den FCT mit 3:0.
  • schließen

Töging/Freilassing - Zu zwei wahren Abstiegs-Schlagern kommt es in Töging und Freilassing. Der FCT empfängt den Rivalen SV Erlbach zum Derby! In der Grenzstadt kommt es zum Kräftemessen zwischen dem kriselnden ESV Freilassing und dem Tabellenschlusslicht aus Vilsbiburg. Die Spiele von Kastl und Traunstein fallen aufgrund des widrigen Wetters aus. Der Sportbund aus Rosenheim ist spielfrei.

FC Töging - SV Erlbach (Samstag, 14:30 Uhr)

Spannender könnte es kaum sein! Beim Derby treffen zwei Teams aufeinander, die beide mittendrin im Abstiegsgetümmel stecken. Töging und Erlbach, haben beide bisher - kurz nach Auftakt der Rückserie - neunzehn Zähler gesammelt und somit noch lange nicht alle ihre Möglichkeiten ausgeschöpft.

Aber in den letzten Wochen wurde immer mal wieder deutlich, was die Mannschaften von Andi Bichlmaier und Robert Berg drauf haben. Vor allem der SVE machte auf sich aufmerksam: Zwei Spiele, neun Treffer, kein Gegentor. Damit katapultierte sich der Absteiger aus der Bayernliga über den Strich.

Service:

Im ausführlichen Gespräch mit Beinschuss-Direkt forderte Erlbachs Trainer Robert Berg zwar ein, zu punkten - räumt aber auch ein, dass dies nicht zwingend durch einen Sieg geschehen müsse: "Mit der Einstellung fahren wir nicht nach Töging. Es ist natürlich auch vom Spielverlauf abhängig - mit einem Unentschieden könnte ich auch ganz gut leben, gegen einen starken Gegner."

Zwei Kontrahenten auf Augenhöhe - nicht nur, weil beide bisher exakt die gleiche Anzahl an Punkten verbuchen konnten. Im Hinspiel gewann die Elf aus dem Holzland ein Derby, in dem Töging über weite Strecken überlegen schien, am Ende klar mit 3:0. Am Wasserschloss sinnen sie auf Revanche!

ESV Freilassing - TSV Vilsbiburg (Samstag, 14:00 Uhr)

Die Eisenbahner empfangen Mitaufsteiger und Tabellenschlusslicht TSV Vilsbiburg zu einem weiteren Krimi im Abstiegskampf. Die Freilassinger stehen zwar auch weit unten in der Tabelle - allerdings hält man im Gegensatz zu den Niederbayern noch eher Anschluss an das rettende Ufer und mit einem Sieg am Samstag ist man wieder dabei.

Der ESV sollte den Gegner aus Vilsbiburg allerdings auf keinen Fall unterschätzen, denn im Hinspiel tat man sich außerordentlich schwer und gewann nur mehr als glücklich. Die Freilassinger müssen bis zur Winterpause durchhalten und versuchen den Anschluss nicht zu verlieren - dann hofft man beim ESV, dass sich die Personalsituation nach der Pause entspannt und die zahlreichen Verletzte zurück kommen. Und vielleicht auch noch ein oder zwei hoffentlich schlagkräftige Verstärkungen dazu kommen. So könnte die Habl-Elf einen neuen Angriff unternehmen um sich ins Mittelfeld zurück zu spielen.

Spielabsagen für Kastl und Traunstein - SBR spielfrei

Sowohl das Spiel des TSV Kastl beim SC Eintracht Freising, als auch die Heimpartie des SB Chiemgau Traunstein gegen den starken TuS Holzkirchen fielen den Witterungsbedingungen zum Opfer. Beide Landesliga-Begegnungen wurden bereits am Freitag abgesagt.

Der krisengeschüttelte SB DJK Rosenheim ist an diesem 19. Spieltag ohnehin spielfrei - und somit zumindest die Gelegenheit vielleicht ein wenig zur Ruhe zu kommen. Zusehen, wie die Konkurrenz punktet, wird dem SBR allerdings auch nicht schmecken.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare