TuS Pfarrkirchen - FC Töging 1:2

Zweites Spiel - Zweiter Sieg: Töging schlägt auch Pfarrkirchen

+

Pfarrkirchen - Der FC Töging gewinnt auch das zweite Saisonspiel in der neuen Landesliga Saison 2017/2018! Beim Aufsteiger TuS 1860 Pfarrkirchen gewannen die Jungs vom Inn mit 2:1. Trainer Andreas Bichlmaier schickte die gleiche Elf die eine Woche zuvor den TSV Grünwald mit 2:0 besiegte aufs Feld. 

 


Der FC legte auch gleich gut los, eine Flanke von Markus Mayer erreichte Edi Ighagbon aber in der Mitte leider nicht (9.). Die erste Chance der Heimelf war gleich drin: Freistoß von Philipp Schäck, Thomas Eisenreich steht im Strafraum sträflich frei - und dessen Kopfball ging zur Heimführung über die Linie. Keine Chance für Torwart Sandro Volz. Töging agierte verunsichert, viele Bälle versprangen und die Gäste setzten ihnen durch ihre aggressive Spielweise auch zu. 

Ighagbon an die Latte

Service:

Dennoch kamen die Gäste zu Chancen: Nach einer Ecke von Mayer kam Samed Bahar zum Kopfball, erst an der Linie konnte ein Pfarrkirchener Verteidiger klären (25.). Wiederrum eine Ecke sollte zur nächsten Großchance führen. Diesmal köpfte Ighagbon an die Latte (31.). Kurz vor der Pause dann die Riesen Möglichkeit für die Heimelf die Führung auszubauen. Eisenreich zielte aus gut 20 m einfach ma drauf, Volz parierte mit einer Glanzparade den Ball aus dem Kreuzeck (44.)! 


Sandro Volz pariert Foulelfmeter

Die zweite Hälfte startete verhalten, Töging versuchte das Spiel an sich zu reißen und Pfarrkirchen wollte die Führung verwalten. In der 66. Minute bekam Eisenreich den Ball vor die Füße und Salih Bahar grätschte diesen um. Schwierig zu sehen ob das Foul innerhalb des Sechzehners war, doch Schiedsrichter Andreas Höcker zeigte auf den Punkt. Maximilian Sammereier trat an, doch Sandro Volz parierte den Elfmeter sehr stark. Durch den gehaltenen Straßstoß motiviert rannten die Töginger an, die Stimmung kochte. 

Volkov nickt zum 1:2 ein

Vitaly Blinov mit einem weiten Ball, Mayer ließ ihn gut durch und irritierte dadurch die Verteidigung, Igahgbon war somit frei durch und schlenze die Kugel souverän ins lange Eck zum 1:1 (73.). Doch der FC wollte mehr: der eingewechselte Armin Mesic bekam auf rechts den Ball, dribbelte zwei Spieler aus und legte ab zu Ighagbon, der in die Mitte flankte und Sergej Volkov köpfte frei zur Führung ein - 1:2 (75.). Innerhalb von 2 Minuten drehte der FC das Spiel, und war immer noch nicht fertig. Igagbon und Mesic scheiterten am Keeper. 

Eisenreich scheitert auch am Aluminium

Doch auch Pfarrkirchen hatte noch etwas zu bieten. Der Ball fiel wieder vor die Füße von Eisenreich, und dieser schoss direkt aus der Drehung - an den Pfosten (79.). Die Schlussphase war hektisch und Töging wollte den Sack zumachen, aber Baßlsperger, Samed Bahar und Ighagbon scheiterten ganz knapp an der Entscheidung. Damit endete eine spannenden Landesliga Partie. 

Strake Leistung der Gäste

Der FC Töging gewann unterm Strich durch ein überlegenes Spiel verdient mit 2:1, doch auf Grund guter Chancen hätte sich die Heimelf aus Pfarrkirchen einen Punkt auch redlich verdient gehabt. Das sah auch Trainer Bichlmaier so: "Der Sieg war am Ende verdient, weil unsere Truppe nach dem Elfmeter Moral gezeigt und das Spiel gedreht hat. Außerdem hatten wir ein Chancenplus. Es war wahnsinnig spannend. Nun müssen wir nochmal zu Hause gegen Freilassing nachlegen, dann können wir langsam von einem guten Saisonstart sprechen." Kommenden Freitag empfängt der FC Töging im Raiffeisen-Stadion am Wasserschloss den ESV Freilassing.

-

Pressemitteilung FC Töging

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Landesliga Südost

Mit sofortiger Wirkung: SB Chiemgau Traunstein verkleinert Vorstandschaft
Mit sofortiger Wirkung: SB Chiemgau Traunstein verkleinert Vorstandschaft

Kommentare