Nach drei Niederlagen in Folge

Miroslav Polak muss gehen - Karayün übernimmt beim SBC Traunstein!

+

Traunstein - Wie soeben der SBC Traunstein per Facebook-Post bekannt gab, hat man sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Miroslav Polak getrennt. Yunus Karayün wird als Spielertrainer übernehmen.

SBC-Abteilungsleiter Rainer Hörgl und seine Kollegen ziehen damit die Konsequenzen aus den vergangenen Wochen. Der Bayernliga-Absteiger rangiert nach 14 Spielen auf einem Abstiegs-Relegationsplatz. Erst dreimal konnte der SBC als Sieger den Platz verlassen, demgegenüber stehen acht Niederlagen sowie weitere drei Unentschieden. Mit 33 Gegentreffern stellt man zudem die drittschlechteste Abwehr der Liga. 

Nach drei Niederlagen in Folge gegen Karlsfeld, Wasserburg und Töging ziehen nun die Verantwortlichen die Notbremse und übergeben Yunus Karayün die Verantwortung. Dieser soll die Mannschaft auf schnellstem Wege wieder zum Erfolg führen und die Abstiegszone verlassen. Aktuell trennen dem SB Chiemgau Traunstein drei Punkte vom rettenden Ufer. 

Yunus Karayün übernimmt als Spielertrainer

Yunus Karayün wechselte vor der Saison vom SV Kirchanschöring zum SBC. Auch bei den Gelb-Schwarzen agierte er bereits als Spielertrainer, wurde allerdings zu Beginn des Jahres vom Verein freigestellt. Grund für die Freistellung soll die unterschiedliche Auffassung für die zukünftige sportliche Ausrichtung des SV Kirchanschöring gewesen sein. Zuvor schnürte der 33-Jährige bereits seine Fußballschuhe für den TSV 1860 Rosenheim, Wacker Burghausen und dem FC Töging.

Großes Missverständnis zwischen Polak und SBC

Trotz seiner großen Erfahrung konnte Miroslav Polak die Mannschaft scheinbar nicht erreichen. Viele Fans sprechen von einem großen Missverständnis. Bei seiner Vorstellung im Mai hieß es noch: "Polak verfügt also über große Erfahrung sowohl im Herren- als auch im Jugendbereich. Als wesentliches Ziel seiner neuen Aufgabe nannte er, junge Spieler in die 1. Mannschaft zu integrieren und mit dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) intensiv zusammenzuarbeiten."

Am kommenden Sonntag gastiert der SB Chiemgau Traunstein beim SV Erlbach. Erlbach belegt aktuell mit 24 Punkten den sechsten Tabellenplatz. 

Kommentare