FC Deisenhofen - FC Töging 3:0

Diesmal kein Happy End nach Rückstand

+
Hannes Ganghofer und der SC Töging reisen ohne Punkte aus Deisenhofen ab.

Deisenhofen - Fehlstart vermieden, einen respektablen Punkt gegen Dachau eingefahren. Auch wenn der entscheidende Treffer spät fiel, dem Vierten hat der FCT zwei Zähler noch abgenommen. Spitzenteams liegen anscheinend Töging, das es nun mit Deisenhofen zu tun bekam:

Der FCD rangierte vor diesem Spieltag auf dem sechsten Rang der Landesliga Südost. Die Truppe aus Oberhaching mischt noch mit in der Topgruppe, da darf sich die junge Elf von Coach Peter Schmidt keine Blöße erlauben gegen die Teams, die unten drin stehen - also auch nicht gegen Töging.


Service:

Entsprechend der Platzierung im Klassement startete auch die Partie: Deisenhofen gab von Beginn an Gas, die Münchner machten gleich Druck auf das FCT-Gehäuse. Töging aber blieb standhaft: "Weniger Gegentore kassieren", war das Motto, das Coach Bichlmaier vor dem Start der Serie ausrief - bis zur 27. Minute klappte das:

Doppelschlag für den Gastgeber

Ecke für die Hausherren, Finster brachte das Spielgerät in das Zentrum, der Ball wurde verlängert und Michael Vodermeier netzte ein. Der Spielführer mit der '19' besorgte die Führung für den FCD. Die Gäste brauchten etwas, um sich zu berappeln - das schlug es schon wieder ein: 


Mit einem satten Schuss aus 20 Metern vollendete Rathmann einen Angriff des FC Deisenhofen, es war das 2:0. Jetzt ging es schon eigentlich nur noch darum, Schadensbegrenzung im Münchner Süden zu betreiben. Gegen Deisenhofen war ein Comeback nicht mehr zu erwarten. Auch wenn es die Bichlmaier-Elf erst letzten Samstag zeigte - auch ein 2:0 kann Töging noch aufholen! Diesmal aber nicht.

Am Samstag gegen das Schlusslicht

Nach der Pause stemmte sich Töging weiter gegen die aufspielenden Deisenhofener, das Ergebnis hatte lange Bestand, in der 83. setzte Luca Tschaidse den Schlusspunkt - Sandro Volz im Kasten der Töginger zum dritten Male geschlagen. Gegen den Tabellenletzten Vilsbiburg am Wasserschloss zählen nächste Woche aber keine Ausreden mehr - sondern nur drei Zähler!

Quelle: rosenheim24.de




Kommentare