Sensationeller Trainerwechsel in Rosenheim

Trennung vom Trainerduo! Klaus Seidel übernimmt SB Rosenheim!

+
Klaus Seidel coachte die Herren der Sechziger zum Aufstieg in die Regionalliga und betreute (wie hier im Derby gegen den SBR) zuletzt die A-Junioren-Talente des Vereins von der Jahnstraße.

Rosenheim - Diese Nachricht vom Sportbund-Campus ist der Hammer! Der SB Rosenheim hat sich von seinem Trainerduo Werner Wirkner und Sepp Heller getrennt. Nach der 0:2 Niederlage beim ASV Dachau und damit dem zwölften Spiel in Serie ohne Sieg hat der Landesligist jetzt die Trennung vollzogen. Doch damit nicht genug: Retten soll den SBR nun Klaus Seidel, ehemaliger Aufstiegstrainer und Regionalliga-Coach des Lokalrivalen TSV 1860 Rosenheim.

Wirkner und Heller, früher langjährige Spieler des SBR, hatten ihr Amt erst im vergangenen Sommer angetreten. „Es war eine menschlich sehr schwere Entscheidung“, meinte SBR-Abteilungsleiter Thomas Leppert, „aber wir wollen im Kampf um den Klassenerhalt wirklich nichts unversucht lassen - und müssen nun eine Wende einleiten! Jetzt zählt nur der Verein!“.


Klaus Seidel kommt als Rettungsanker

Der letzte Strohhalm der Grünen kommt ausgerechnet von den Roten. Spektakuläres Bäumchen-Wechsel-Dich innerhalb der Stadtgrenzen: Neuer Trainer beim SBR ist ab sofort Trainerfuchs Klaus Seidel!

Der 51-Jährige hatte zuletzt bis Winter den TSV 1860 Rosenheim in der Regionalliga Bayern trainiert und noch bis zum Wochenende erfolgreich die A-Junioren des TSV 1860 Rosenheim in der Landesliga Süd betreut.


„Seidel ist ein fachlich sehr kompetenter Mann, der zuletzt überaus erfolgreich gearbeitet hat!“, sagt Leppert. Der neue Trainer wird sein Debüt am Samstag im äußerst schweren Heimspiel gegen den FC Deisenhofen geben.

Mission ist klar - doch Seidel will auch etwas aufbauen

Für Seidel, der erst am Wochenende kontaktiert wurde und sofort zusagte, zählt kurzfristig erst einmal nur der Klassenerhalt - ob noch direkt oder auf dem Wege der Relegation: „Es geht jetzt darum, schnell an die Spieler heranzukommen.“

Der ehemalige Junioren-Nationalspieler hat aber auch die Zukunft im Blick: „Das Projekt 2020 des SBR mit vielen jungen Spielern ist sehr reizvoll. Das ist genau das, was ich machen möchte.“.

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Landesliga Südost

Tögings Scott: "Die PS4 wird stark beansprucht, da die NHL-WM ansteht"
Tögings Scott: "Die PS4 wird stark beansprucht, da die NHL-WM ansteht"
Traunsteins Galler: "Mir würde sogar ein Zirkeltraining Spaß machen"
Traunsteins Galler: "Mir würde sogar ein Zirkeltraining Spaß machen"
Rosenheims Vieregg: "Netflix und FIFA sind meine treusten Begleiter"
Rosenheims Vieregg: "Netflix und FIFA sind meine treusten Begleiter"

Kommentare