SV Erlbach - SpVgg Landshut 2:0

Erlbach gelingt Befreiungsschlag gegen Landshut!

+
Riesengroß war der Jubel des SV Erlbach über den Doppelpack von Marc Bruche (7).

Erlbach - Gute Stimmung herrschte nach den 90 Minuten gegen die SpVgg Landshut in Erlbach. Durch einen Doppelpack von Marc Bruche verschafft sich der SV Erlbach Luft im Abstiegskampf - und konnte nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge dreifach punkten. Kurz nachdem Coach Robert Berg seinen Rücktritt zum Saisonende erklärt hatte, zeigte die Mannschaft somit eine positive Reaktion. 

Nach einer starken ersten Viertelstunde der Hausherren lag der Führungstreffer förmlich in der Luft. In der achtzehnten Minuten war es dann so weit. Marc Bruche ließ sich nicht bitten und verwandelte einen fälligen Elfmeter. Für den Goalgetter des SVE war es bereits der fünfzehnte Treffer in dieser Spielzeit.


Landshut reagierte prompt, Trainer Florian Baumgartl tauschte bereits nach zwanzig Minuten doppelt aus. Danach entwickelt sich die Partie zu einem hitzigen und engen Spiel mit vielen Verwarnungen. 

Bruche schlägt gleich zweimal zu 

Service:

Kurz vor der Pause dann der zweite Treffer für Holzland-Elf: In der 41. Minute markierte Bruche seinen zweiten Treffer gegen die Spielvereinigung Landshut, die mit einen Dreier vorübergehend auf Platz Zwei vorrücken hätten können. Mit einer durchaus verdienten Zwei-Tore-Führung für die Gastgeber ging es dann in die Kabinen. 


Auch die zweite Hälfte wurde vom Kampf dominiert. Viele Zweikämpfe und zahlreiche Fouls zierten die Partie. Weder die Hausherren noch die Landshuter konnten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken.

In der Schlussphase warfen die Gäste nochmal alles nach vorne, doch die Hausherren hielten dem Druck stand und schaukelten die Führung über die Zeit.

Ganz wichtiger Heimerfolg für den SVE

Durch den Sieg am 28. Spieltag hält der SV Erlbach Anschluss an den ESV Freilassing und die weitere Konkurrenz. Mit aktuell 32 Punkten befindet sich die Elf von Robert Berg auf den dreizehnten Tabellenplatz und hat vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrelegationsplatz.

Die SpVgg Landshut hingegen musste weiter Federn lassen - und belegt mit nun 48 Punkten trotzdem noch Platz Vier der Landesliga Südost. Nächste Woche reist der SV Erlbach mit sicherlich viel Schwung und Selbstvertrauen aus dieser Partie zum TuS Geretsried - und hofft auch dort auf wichtige Punkte im Abstiegskampf.

_

mz

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Landesliga Südost

Traunsteins Galler: "Mir würde sogar ein Zirkeltraining Spaß machen"
Traunsteins Galler: "Mir würde sogar ein Zirkeltraining Spaß machen"
Rosenheims Vieregg: "Netflix und FIFA sind meine treusten Begleiter"
Rosenheims Vieregg: "Netflix und FIFA sind meine treusten Begleiter"

Kommentare