SV Erlbach - SE Freising 5:0

Wieder ein Schützenfest: Erlbach verlässt Abstiegsplätze!

+
Wow! Gegen Freising feiern die Erlbacher einen 5:0-Heimsieg
  • schließen

Erlbach - Was für ein starker Auftritt! Erneut zeigt der SV Erlbach sein wahres Können: Gegen den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt Freising gab die Berg-Elf richtig Gas und schickte die Gäste mit einer echten Packung nach Hause.

Service:

Vor allem der Blick auf die Tabelle ist entspannter. Etwas zumindest, denn in den letzten Wochen sah es nicht rosig aus, wenn man es mit dem Absteiger aus der Bayernliga hält. Erlbach tummelte sich in der Abstiegszone, auf den Relegationsplätzen.

Den Gefahrenbereich hat der SVE noch nicht verlassen, aber immerhin steht man jetzt über dem Strich: Nicht mehr im gelb oder rot markierten Bereich, Platz elf. Mit dem klaren Dreier zieht Erlbach unter anderem am Gegner aus Freising vorbei, auch Töging und der Sportbund aus Rosenheim sind jetzt hinter der Mannschaft von Robert Berg anzutreffen.

Klare Führung zur Pause

Im Spiel gegen die Truppe aus der Domstadt präsentierten sich die Hausherren von Beginn an couragiert - so auch wie beim 4:0-Erfolg über Eching in der Vorwoche. In der 21. Minute schraubte sich Philipp Karpfhammer nach einer Holzner-Ecke in die Höhe und verlängerte mit dem Kopf zum 1:0.

Direkt vor dem Pausentee bei ungemütlichen Verhältnissen im Holzland wurde es noch besser, als Maier nach einem Schuss von Bruche goldrichtig stand und zum zweiten Erlbacher Treffer netzte. Nun sollte doch eigentlich nichts mehr schief gehen für die erfahrene Elf.

Auch der Verteidiger darf mal

Das geschah auch nicht mehr, die Hausherren legten noch nach: Nach einem Foul an Salzinger im Strafraum verwandelte Marc Bruche den fälligen Foulelfmeter. Bei Erlbach kann aber Christoph Riedl aus elf Metern sicher verwandeln, so nämlich in der 78. Spielminute. Zuvor war Maier im 16-Meter-Raum von den Beinen geholt worden, Riedl dann mit dem 4:0.

Den Schlusspunkt setzte niemand geringeres als Harald Bonimeier: Der Erlbacher Innenverteidiger köpfte nach einem Freistoß zum nächsten und letzten Tor der Gastgeber ein. 5:0, fast ein Feiertag in Erlbach. Mit dem klaren Sieg schon in der Vorwoche und nun gegen die Domstädter geht Erlbach mit breiter Brust ins Derby gegen Töging am Samstag - und steht nicht mehr auf einem Abstiegsplatz!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Auch interessant

Kommentare