Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS 1860 Pfarrkirchen - TSV Kastl 2:0

Pfarrkirchen gewinnt daheim gegen Kastl

Bedröppelt dreinblickende Kastler
+
Bedröppelt dreinblickende Kastler

Pfarrkirchen - Vor 250 Zuschauern traten am Samstagnachmittag der TuS Pfarrkirchen und der TSV Kastl gegeneinander an. Mit zwei Toren Unterschied gewannen am Ende die Pfarrkirchener, die Kastler müssen ohne Punkte nach Hause fahren.

Schon in der siebten Minute gab es die erste Gelbe Karte in diesem Spiel für Christopher Obermeier - die erste, aber nicht die letzte. Insgesamt verteilte Schiedsrichter Benny Woock fünf Gelbe Karten in dieser Partie. In der 65. Minute kassierte Christopher Obermeier vom TuS dann sogar Gelb-Rot und musste vom Platz. Doch auch gegen Pfarrkirchener in Unterzahl konnten die Kastler nicht viel ausrichten.

Bis dahin führten die Pfarrkirchener nämlich schon mit 2:0. Das erste Tor fiel bereits in der neunten Minute durch Andreas Surner. Knapp eine halbe Stunde später (35.) traf Surner erneut und kickte Pfarrkirchen mit 2:0 zum Endstand. Kurz vor Schluss (85.) bekamen die Kicker vom TuS noch einen Elfmeter zugestanden, der jedoch daneben ging. So hätte das Ergebnis auch eindeutiger ausgehen können.

Kommentare