Waging nur mit Unentschieden – Hammerau gleicht in letzter Minute aus

Beim ersten Heimspiel im Jahr 2012 kam der TSV Waging nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen FC Hammerau hinaus. In einer vom hohen Tempo der Gästemannschaft bestimmten Partie gelang es dem TSV Waging nach siebzig Minuten durch einen Treffer von Veit Gröbner in Führung zu gehen. Nur wenige Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit gelang dem FC Hammerau durch Erwin Haas noch der Ausgleichstreffer. Bereits nach wenigen Sekunden tauchten die Gäste aus Hammerau mit Murat Özel zum ersten Mal vor dem Waginger Tor auf, der die Reaktion von Torwart Bernhard Zeif überprüfte. Auch die „Seerosen“ hatten nach knapp fünf Minuten die erste Tormöglichkeit, als Patrick Quast mit seinem Torschuss an Michael Endlmaier scheiterte. In der zehnten Minute war es erneut Endlmaier, der die Führung der „Seerosen“ verhindert, als er nach einer Kombination über Thomas Hofmann und Florian Mader einen Schuss von Tobias Hösle abwehrte. Die Anfangsviertelstunde begann mit einem schnellen Tempo beiden Mannschaften, wobei der FC Hammerau mit höherem körperlichen Einsatz spielte und im Spiel nach vorne die Waginger Abwehr das ein oder andere Mal heftig durcheinander brachte. So auch in der 21.Spielminute, als die Waginger in Unterzahl (Florian Mader war verletzungsbedingt draußen und wurde anschließend ausgewechselt) Tamas Szabo zum Schuss kommen ließen, Bernhard Zeif abwehrte, den Ball aber Albert Deiter vor die Füße spielte. Dieser schoss den Ball zwar ins Tor, die Situation war aber vorher schon wegen Abseits abgepfiffen gewesen. Noch vor der Halbzeit schafften es auch die „Seerosen“ noch dreimal gefährlich im Gästestrafraum aufzutauchen: Patrick Quast schoss von der Strafraumgrenze aus vorbei (29.), Thomas Hofmann scheiterte mit seinem Kopfball an Endlmaier (34.) und auch ein Freistoß von Veit Gröbner (42.) wurde von Endlmaier pariert. Zu Beginn der zweiten Hälfte musste Sepp Aschauer zweimal verwechslungsbedingt auswechseln: Bernhard Zeif und Tobias Hösle gingen aus der Partie, für die kamen Florian Christl und Bastian Maier. Der FC Hammerau startete besser in die zweite Halbzeit wie die Heimmannschaft aus Waging und erarbeitete sich eine Torchance nach der anderen. Nach Zuspiel von Albert Deiter setzte Tamas Szabo einen Schuss am Waginger Kasten vorbei (46.). Nur eine Minute später verfehlte auch Stefan Fuchs aus aussichtsreicher Position den Kasten. Die Hammerauer dominierten nun klar das Spielgeschehen. Auch Albert Deiter gelang es nicht nach einem Doppelpass mit Murat Özel den Führungstreffer im Spiel erzielen (51.). Die vorerst letzte Chance für die Gäste konnte auch Tamas Szabo nicht nutzen, er schoss den Ball nur über das Tor (63.). Im direkten Gegenzug kam nun der TSV Waging nun wieder zu einer guten Möglichkeit, als Manuel Sternhuber in einem Konter auf das Hammerauer Tor zulief, jedoch zu spät in die Mitte auf seine freistehenden Mitspieler abspielte, so dass Michael Endlmeier letztendlich dazwischen ging (64.). In der 70. Minute fiel schließlich der Führungstreffer für die „Seerosen“: Veit Gröbner verwandelte einen Freistoß aus knapp 25m direkt ins rechte untere Eck und ließ Endlmaier dabei keine Chance abzuwehren. Nach dem Treffer fand die Mannschaft deutlich besser in die Partie zurück, arbeitete weiter nach vorne, schaffte es aber nicht die Führung auszubauen. In der Schlussminute kam es zu einer kritischen Situation für Schiedsrichter Florian Gebert (TSV Buchbach), der die Partie tadellos im Griff hatte, denn nach einem hohen Torschuss von Daniel Kovacs sahen die Hammerauer Spieler den Ball schon im Tor, ein Treffer wurde jedoch nicht gegeben. Dieser fiel dann nur wenige Sekunden später, als Erwin Haas nach einem Getümmel im Strafraum zum Abschluss kam und der Ball schließlich doch noch hinter die Linie ging (90.). Die Waginger probierten in der Nachspielzeit noch einmal alles, doch Torwart Michael Endlmaier bewahrte seiner Mannschaft den einen Punkt, als er einen Torschuss und einen Kopfball von Manuel Sternhuber abwehrte. So blieb es letztendlich beim 1:1-Unentschieden.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare