SV Oberbergkirchen - TSV Waging/See 0:3

Oberbergkirchen muss herbe Heimniederlage hinnehmen

Oberbergkirchen - Nach den Resultaten der bereits gespielten Partien dieses Spieltages, bei denen die direkten Abstiegskonkurrenten jeweils bereits gepunktet hatten, waren die Oberbergkirchner gleichsam zum Siegen verdammt, um nicht auf einen Relegationsplatz zu rutschen.

Leider jedoch sollte dieser Wunsch Vater des Gedankens bleiben, denn die Waginger übernahmen vom Anpfiff an das Kommando. Der Tabellendritte konnte durch teilweise fehlerloses Kombinationsspiel begeistern und schon in der 11. Minute konnten die Waginger jubeln. Nach einem Flügellauf kommt der Ball ideal zur Mitte. Der völlig ungedeckte Dennis Baumgartner, der im Vollsprint ankommt, hat keine Mühe, den Ball über die Linie zu schieben.

Wie in den vorhergegangenen Partien wirken die Oberbergkirchner völlig kopflos und so fällt es den Gästen aus Waging nicht schwer, die Führung auszubauen. Ein unkontrollierter Befreiungsschlag aus der Gastgeberabwehr kommt zu einem Waginger, der den Ball Dennis Baumgartner in die Schnittstelle spielt. Baumgartner schiebt den Ball mühelos am Heimgoalie Waldinger vorbei und erzielt seinen Doppelpack (34. Minute). Danach lassen die Waginger, die das Spiel sicher in der Hand haben, die erste Halbzeit gemütlich ausklingen – der Pausenstand von 0:2 ist in Anbetracht der nicht vorhandenen Gegenwehr der Oberbergkirchner mehr als beruhigend.

Die zweite Halbzeit kann man unter der Rubrik „die Einen können nicht, die Anderen wollen nicht“ einreihen. Die Waginger kontrollieren das Spiel, geben sich jedoch mit dem Zwischenstand zufrieden und so spielt sich das Spiel vorwiegend im Mittelfeld ab. Erschreckend jedoch ist die Tatsache, dass es den Oberbergkirchnern während der gesamten Spielzeit nicht gelingt auch nur eine Torchance herauszuarbeiten. Gegen Ende der Partie steigern die Waginger nochmals das Tempo. Ergebnis ist ein Lattenschuss (77. Minute) sowie das 0:3 durch Martin Sternhuber, der vom Fünfereck eine Flanke von links per Fuß verwertet (84. Minute).

Der Sieg für die Waginger geht letztendlich auch der Höhe nach in Ordnung. Die Waginger haben einmal mehr die Grenzen der Oberbergkirchner aufgezeigt, die nach dieser Niederlage den Tabellenplatz mit Siegsdorf getauscht haben und sich jetzt auf einem Relegationsplatz befinden.

Pressemitteilung SV Oberbergkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare