+++ Eilmeldung +++

Sprengstoff im Rathaus?

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Saaldorf 1 : 0 Mühldorf

Bei einem weiten Abschlag der Saaldorfer waren sich Mühldorfs Libero Daniel Kölbl und Torhüter Christian Feiler nicht einig, Ruppert Auer bedankte sich und schob den Ball zum 1:0 für Saaldorf ins leere Tor. Danach mühten sich die Mühldorfer zwar, waren aber nicht sehr zwingend in ihren Aktionen. Saaldorf seinerseits war ausschließlich bei Standards gefährlich. Zu allem Überfluss verschärfte sich Mühldorfs Personalsituation in der 24. Minute noch einmal, als sich Abwehrspieler Thomas Reindl eine Knieverletzung zuzog und ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Doch die Mühldorfer steckten nicht auf und Florian Haferkorn hätte nur zwei Minuten später den Ausgleich eigentlich schaffen müssen, als er ganz alleine auf das Saaldorfer Tor zusteuerte, den Ball aber nicht im Tor unterbrachte.

Auch in der zweiten Hälfte sah das Spiel der Mühldorfer gefällig aus, sie erarbeiteten sich ein optisches Übergewicht, zwingende Torgelegenheiten blieben allerdings Mangelware. Lediglich in der 85. Minute flankte Mario Gollnick schön in die Mitte, wo Tobias Zeiller im Sechzehner der Saaldorfer frei zum Kopfball kam, den Ball aber nicht richtig traf und so knapp vorbei zielte. So blieb es bei der knappen 0:1-Niederlage und der Erkenntnis von Trainer Vorwallner, dass sie weiter hart arbeiten müssen, um das Ziel "Klassenerhalt" zu schaffen. hsc

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare