Nach drei Spielen der erste Dreier für Oberteisendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Oberteisendorf konnte im dritten Anlauf die ersten drei Punkte der noch jungen Saison einfahren. Das Team um Kapitän Peter Enzinger konnte aufgrund einer starken zweite Halbzeit den SV Kay mit 3:2 bezwingen.

Schon nach 20 Sekunden der erste Annäherungsversuch der Gastgeber. Johannes Bachmaier scheiterte mit seinem Weiterschuss am Gästekeeper. Zehn Minuten später konnten auch die Gäste ihre erste Chance verbuchen. Kevin Hanak zwang SVO-Torwart Wendl mit einem strammen Freistoß aus gut 20 Meter zu einer Glanztat. In der 20. Spielminute die verdiente Führung für die Mannschaft aus Kay. Nach einem seitlichen Freistoß köpfte Michael Schörgenhofen am langen Pfosten zum umjubelten 0:1 ein.  Bis zum Pausentee egalisierten sich das Spiel, wobei beide Mannschaften noch kleine Chancen kreierten.

SVO dreht Spiel binnen 5 Minuten

Nach der Halbzeitpause ging es Schlag auf Schlag. Maxi Oeggl versenkte einen Freistoß aus 25 Meter zum 1:1. (49 Minute). Wenige Sekunden nach dem Ausgleich, lief SVO Kapitän Peter Enzinger alleine auf Keeper Kraller zu, der den Ball jedoch gut parieren konnte. Wiederrum nur 1 Minute später sorgte Mittelfeldmann Maxi Oeggl mit seinem zweiten Treffen an diesem Tag für die 2:1 Führung. Nach einem gut getimten Eckball, kam er freistehend zum Kopfball und "nickte" ein.

Kay musste den hohen Temperaturen Tribut zollen

Die Gastgeber beherrschten danach das Geschehen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Gästetorwart Kraller. In der 70. Minute setzte sich Hofmann - der nach fast einem Jahr Verletzungspause sein Heimdebüt gab - auf der rechten Seite geschickt durch, passte klug auf der heranstürmenden Michael Krenmair und dieser schoss aus gut 15 Meter den Ball zum 3:1 ins Tor. Hierbei machte Keeper Kraller keine gute Figur. Danach schaltete der SVO einen Gang zurück und konzetrierte sich immer mehr auf das Kontern. Fünf Minuten vor Abpfiff hatten die Fans der Heimmannschaft den Torjubel schon auf den Lippen, allerdings setzte Hofmann den Balll nur an das Außennetz. In der 88. Minute verkürzte Spielertrainer Tom Dengel aus dem gewühl heraus auf 2:3. Die Oberteisendorfer um Interimstrainer Hansi Aicher - Trainer Andi Horner befindet sich noch im Urlaub - verwalteten das 3:2 geschickt und fuhren letztendlich auf grund der sehr guten zweiten Halbzeit verdient die drei Punkte ein.(ome/hof)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare