BSC Surheim - TSV Peterskirchen (0:1)

Pflichtaufgabe erfüllt

+
BSC Surheim - TSV Peterskirchen (0:1)

Der TSV Peterskirchen trug gegen den BSC Surheim einen knappen 1:0-Erfolg davon. Luft nach oben hatte Peterskirchen dabei jedoch schon noch. Das Hinspiel hatte damit geendet, dass der Gast den Heimvorteil in einen 3:0-Sieg umgemünzt hatte.

46 Gegentreffer musste Surheim im Verlauf dieser Saison bereits hinnehmen – kein Team kassierte mehr. Mit lediglich 13 Zählern aus 16 Partien stehen die Gastgeber auf einem Abstiegsrelegationsrang. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des BSC alles andere als positiv. Die letzten Auftritte des BSC Surheim waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Der TSV Peterskirchen holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Peterskirchen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. In der Defensive des TSV Peterskirchen griffen die Räder ineinander, sodass Peterskirchen im bisherigen Saisonverlauf erst 14-mal einen Gegentreffer einsteckte. Mit dem Sieg knüpfte Peterskirchen an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der TSV Peterskirchen zehn Siege und ein Remis für sich, während es nur fünf Niederlagen setzte.

Surheim verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 21.03.2020 den TSV Waging. Für den TSV Peterskirchen geht es am Samstag zu Hause gegen den TuS Traunreut weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare