Vorbericht: TSV Siegsdorf - TSV Peterskirchen

TSV Peterskirchen will Erfolgsserie ausbauen

+
Vorbericht: TSV Siegsdorf - TSV Peterskirchen

Setzt der TSV Siegsdorf der Erfolgswelle des TSV Peterskirchen ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Gastes brachten eine starke Ausbeute ein. Der TSV Siegsdorf gewann das letzte Spiel gegen den SB Chiemgau Traunstein II mit 2:0 und liegt mit 26 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Hinter dem TSV Peterskirchen liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den BSC Surheim verbuchte man einen 3:0-Erfolg. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 1:1.

Im Sturm des TSV Siegsdorf stimmt es ganz und gar nicht: 22 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Das Heimteam verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein. Das bisherige Abschneiden von Siegsdorf: sechs Siege, acht Punkteteilungen und sechs Misserfolge.

Nachdem der TSV Peterskirchen die Hinserie auf Platz zehn abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt die Mörntal-Elf aktuell den ersten Rang. Mit nur 18 Gegentoren stellt das Team von der Mörn die sicherste Abwehr der Liga. Die passable Form von Peterskirchen belegen 13 Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Das Team in Gelb-Blau verbuchte acht Siege, acht Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Die Mannschaft in Gelb und Blau nimmt mit 32 Punkten den dritten Tabellenplatz ein. Formstärke und Tabellenposition sprechen für den TSV Peterskirchen. Dem TSV Siegsdorf bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare