TSV Peterskirchen - TSV Altenmarkt/Alz (3:0)

Peterskirchen auf Aufstiegskurs

+
TSV Peterskirchen - TSV Altenmarkt/Alz (3:0)

Für den TSV Altenmarkt/Alz gab es in der Partie gegen den TSV Peterskirchen, an deren Ende eine 0:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Peterskirchen ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Die Heimmannschaft belegt mit 25 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der Defensivverbund des TSV Peterskirchen ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst neun kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die Saison von Peterskirchen verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der TSV Peterskirchen nun schon acht Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte. Peterskirchen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Altenmarkt holte auswärts bisher nur acht Zähler. Der Gast steht mit neun Punkten auf einem Abstiegsrelegationsplatz. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des TSVA liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 34 Gegentreffer fing. Nun musste sich der TSV Altenmarkt/Alz schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Altenmarkt baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Kommenden Samstag (16:30 Uhr) muss der TSV Peterskirchen auswärts antreten. Es geht gegen die Zweitvertretung der FC Töging. Der TSVA hat das nächste Spiel erst in zwei Wochen, am 19.10.2019 gegen den TSV Waging am See.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare