SC Inzell - TSV Siegsdorf (0:3)

Siegsdorf auf Aufstiegskurs

+
SC Inzell - TSV Siegsdorf (0:3)

Der TSV Siegsdorf setzte sich standesgemäß gegen den SC Inzell mit 3:0 durch. Siegsdorf ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Inzell muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,23 Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber belegen mit zwölf Punkten einen Abstiegsrelegationsplatz. Wo beim SCI der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 16 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Nun musste sich der SC Inzell schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang Inzell auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der TSV Siegsdorf ist nach dem Sieg weiter Spitzenreiter. Der Defensivverbund des Gasts steht nahezu felsenfest. Erst 13-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Siegsdorf knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der TSV Siegsdorf zehn Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage. Seit sechs Begegnungen hat Siegsdorf das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Nächster Prüfstein für den SCI ist auf gegnerischer Anlage der FC Hammerau (Sonntag, 14:00 Uhr). Tags zuvor misst sich der TSV Siegsdorf mit dem SV Tüßling.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Auch interessant

Kommentare