Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: FC Perach - TSV Waging am See

Krisenteam will punkten

Kreisliga 2
+
Vorbericht: FC Perach - TSV Waging am See

Der FCP will gegen Waging die schwarze Serie von neun Niederlagen beenden. Am letzten Samstag verlief der Auftritt des FC Perach ernüchternd. Gegen den TSV Peterskirchen kassierte man eine 1:2-Niederlage. Am vergangenen Spieltag verlor der TSV Waging am See gegen den TSV Reischach und steckte damit die 15. Niederlage in dieser Saison ein. Das Hinspiel ging 3:

1 zugunsten von Perach aus.

Die Heimbilanz des FCP ist ausbaufähig. Aus zehn Heimspielen wurden nur zehn Punkte geholt. Im Angriff brachten die Gastgeber deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 26 geschossenen Treffern erkennen lässt. Die Bilanz des Fußball-Club Perach nach 20 Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, zwei Remis und 13 Pleiten zusammen. Der Fußball-Club aus Perach entschied kein einziges der letzten neun Spiele für sich.

Auf fremdem Terrain reklamierte der TSV Waging erst zwei Zähler für sich. Nachdem die Mannschaft der Seerosen die Hinserie auf Platz 15 abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzen die Gäste aktuell den zehnten Rang. Die Offensive der Truppe vom See zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 23 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Der TSV 1888 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der FC Perach hat Waging im Nacken. Der Turn- und Sportverein von 1888 liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter Perach.

Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare